Große Suchaktion auf dem Neckar

(Symbolbild)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

 Neckargemünd.  (ots) Mit einem Großaufgebot von Kräften der Wasserschutzpolizei, Polizei, Feuerwehr mit Tauchern und DLRG mit Wasserrettungshunden wurde am Sonntagabend, gegen 21:00 Uhr, auf dem Neckar nach einer vermeintlich vermissten Frau und ihrem Kind gesucht.

Mehrere Zeugen meldeten fast zeitgleich eine Frau mit einem Kind in einem Boot auf dem Neckar, sowie kurze Zeit später ein unbesetztes Kanu auf dem Neckar treibend.

Um sicherzustellen, dass keine Personen in Gefahr sind, wurde mit über 100 Einsatzkräften der Feuerwehren Neckargemünd, Heidelberg, der DLRG Neckargemünd und Heidelberg an Land und auf dem Wasser der gesamte Bereich ergebnislos abgesucht. Weitere Ermittlungen ergaben, dass die Frau und das Kind mit ihrem Standup-Board nach einer kleinen Tour wieder an Land gegangen waren und ihr Board nachhause getragen haben. Zwischen dem unbesetzten Kanu, an dem keine Hinweise auf Personen an Bord vorhanden waren und den gemeldeten Personen mit dem zweiten Boot bestand kein Zusammenhang. Frau und Kind konnten wohlbehalten zuhause angetroffen werden. Die umfangreichen Suchmaßnahmen wurden gegen 00:15 Uhr beendet.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen