Urgestein der Verkehrsprävention feiert Jubiläum

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

 Polizeipräsident Hans Becker (li.) und Personalrätin Silke Broßmann (2.v.li.) gratulieren Polizeioberkommissar Manfred Ritzhaupt zum 40-jährigen Dienstjubiläum. Dir Leiterin der Präventionsaußenstelle Mosbach, Kriminaloberkommissarin Pamela Friedel (re.) überbrachte die Glückwünsche der Kollegen vor Ort. (Foto: pm)
 Mosbach.  (ots) Feierstimmung trotz Corona-Pandemie herrschte vergangene Woche beim Polizeirevier Mosbach. Das Urgestein der Verkehrsprävention, Polizeioberkommisar Manfred Ritzhaupt, der bereits im März sein 40-jähriges Dienstjubiläum beging, bekam von Polizeipräsident Hans Becker eine Dankesurkunde des Innenministers überreicht. Becker würdigte im kleinen Kreis mit einer persönlichen Ansprache, die wertvolle Arbeit des Jubilars im Bereich der Verkehrsprävention im Neckar-Odenwald-Kreis.

Im März 1981 begann Manfred Ritzhaupt seine Laufbahn bei der Polizei mit der Ausbildung bei der Bereitschaftspolizei in Bruchsal. Nach zwei Jahren als Einsatzbeamter, war er bis 1997 im Streifendienst in Heidelberg und Mosbach tätig. Seit 1997 verschrieb er sich mit Leib und Seele der Verkehrsprävention und ist im Neckar-Odenwald-Kreis als Verkehrserzieher nicht mehr weg zu denken.

Neben der Radfahrausbildung in der Jugendverkehrsschule, ist er für die Verkehrserziehung in Kindertagesstätten, bei Senioren und Menschen mit körperlichen und geistigen Einschränkungen, zuständig.

Bei der Puppenbühne der Verkehrsprävention, zeigt sich außerdem seine Leidenschaft fürs Puppenspiel. Außerdem übernimmt er in der Kreisverkehrswacht ebenso Aufgaben, wie bei der Kriminalprävention im Bereich der Straftaten zum Nachteil älterer Menschen.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen