Zwei Polizeieinsätze am Bahnhof

(Symbolbild)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

 Osterburken.  (ots) Gleich zwei Mal mussten Beamte des Buchener Polizeireviers am Donnerstagabend zum Bahnhof Osterburken ausrücken. Kurz vor 21 Uhr waren zunächst Rettungskräfte zu einer angeblich bewusstlosen Person gerufen worden. Der 20-Jährige war jedoch nicht bewusstlos, sondern augenscheinlich alkoholisiert und verhielt sich aggressiv gegenüber den Helfern. Nach Eintreffen der Polizeistreife hatte sich der Mann beruhigt und konnte in die Obhut einer Bekannten gegeben werden. Rund eine halbe Stunde später musste ein 29-Jähriger vom Bahnhofsgelände verwiesen werden. Der Mann hatte aufgrund von Vorfällen in der Vergangenheit ein Hausverbot für die Bahnanlagen und hielt sich grundlos auf dem Bahnsteig auf. Einem Platzverweis kam er unverzüglich nach. Dennoch erwartet ihn ein Anzeige wegen Hausfriedensbruch.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen