Todesfälle mit COVID-19 steigen auf 176

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Symbolbild – Pixabay)

Drei weitere Todesfälle im Neckar-Odenwald-Kreis

Mosbach. (pm) Das Gesundheitsamt erhielt Kenntnis über drei weitere Todesfälle im Landkreis im Zusammenhang mit COVID-19.

So verstarben zwei Männer im Alter von 91 und 92 Jahren in der Alloheim Senioren-Residenz in Obrigheim. Zudem verstarb ein 55-jähriger Mann in einer Klinik außerhalb des Landkreises. Die Gesamtzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 im Neckar-Odenwald-Kreis steigt somit auf 176.

Außerdem meldet das Landesgesundheitsamt in Stuttgart für den Neckar-Odenwald-Kreis 403 Infizierte und damit eine 7-Tage-Inzidenz von 280,3. Seit Beginn der Pandemie wurden im Landkreis bisher 13.415 infizierte Personen erfasst.

Wer sich gegen das Virus impfen lassen möchte, kann über die Internetseite des Landratsamts Neckar-Odenwald-Kreis in den regionalen Impfzentren in Bödigheim bzw. Fahrenbach entsprechende Termine vereinbaren.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen