Minister Hauk besucht neuen Rewe-Markt

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Foto: pm)
Haßmersheim.  (pm) Zwei Männer ein Ziel. So könnte man das Aufeinandertreffen des baden-württembergischen Ernährungsminister, Peter Hauk und Haßmersheims Rewe-Marktbetreiber Albin Idrizaj bezeichnen. Beide setzen sich täglich dafür ein, dass Verbraucher mit besten Lebensmitteln versorgt werden. Beide kämpfen dafür, dass in dem nicht unbedingt einfachen Wettbewerb auch zunehmend heimische Lebensmittel, am besten solche aus Baden-Württemberg oder dem Neckar-Odenwald-Kreis, nachgefragt werden.

Bei einem Marktrundgang, bei dem auch Haßmersheims Bürgermeister Christian Ernst teilnahm, zeigte Idrizaj stolz seine Produktvielfalt im Markt. Angefangen bei den Eiern, Obst und Gemüse bis hin zu Fleisch- und Milchprodukten, nahezu in jeder Produktsparte bietet der von Albin Idrizaj geführte Rewe-Markt ein regionales Angebot.

„Mir ist es wichtig, unseren Kunden eine vielfältige Auswahl zu bieten. Dabei passen wir uns gerne den Kundenwünschen an“, sagt Idrizaj, der seit Ende des vergangenen Jahres den neuen Rewe in Haßmersheim betreibt. Ein ganz besonderes Anliegen ist es ihm, neben den Kunden, auch mit den regionalen Erzeugern in engem Kontakt zu stehen.

„Ich bin gerne bereit, regionale Produkte mit in das Sortiment aufzunehmen, das kann für alle einen Vorteil bringen. Für Konsument als auch für Erzeuger“, so der Kaufmann. Von diesem Ansatz und Idrizajs Bereitschaft Neues zu etablieren zeigte sich der Minister für Ländlichen Raum, Ernährung und Verbraucherschutz begeistert: „Solche dynamische und versuchsbereite Kaufmänner können regionalen Produkten einen echten Auftrieb geben und dadurch die Wertschöpfung zum Wohl aller Marktbeteiligten deutlich steigern“, so Peter Hauk. Er wünscht Albin Idrizaj viel Erfolg, sich von diesem Weg nicht abbringen zu lassen und die Aufgeschlossenheit gegenüber der Kundschaft als auch gegenüber neuen Produkten zu bewahren.

„Der neue Rewe tut Haßmersheim und der Region gut“, das attestierte auch der neue Bürgermeister Christian Ernst. Er freue sich auf ein gutes Miteinander und rege Kundschaft aus der Gemeinde und darüber hinaus.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse