Weitere Vor-Ort-Impftage im Landkreis

(Symbolbild – Pixabay)

Impfungen mit Johnson & Johnson und Biontech/Pfizer ohne Voranmeldung** 

Neckar-Odenwald-Kreis. Impfen ohne Terminstress und direkt vor Ort: Das Kreisimpfzentrum bietet aufgrund des guten Zuspruchs weitere Corona-Impftermine in Städten und Gemeinden des Neckar-Odenwald-Kreises an. Mit diesen Aktionen wird der Zugang zu der Impfung weiter vereinfacht.

Die nächste Vor-Ort-Impfaktion findet am Donnerstag, 26. August im Rahmen des „Dürmer Feierabends“ von 15.30 bis 20.00 Uhr im Katholischen Pfarrheim St. Georg in Walldürn statt. Diese Aktion wurde bereits am 12. August in Walldürn angeboten und erfreute sich mit 70 Impfungen einer besonders guten Resonanz, so dass das Kreisimpfzentrum gemeinsam mit der Stadt Walldürn entschied, das Vor-Ort-Impfangebot zu wiederholen.

Eine weitere Möglichkeit zur unkomplizierten Impfung gibt es dann am Samstag, 28. August von 10 bis 14 Uhr während des Wochenmarkts in Hüffenhardt in der Grundschule. Ebenfalls am Samstag, 28. August findet eine Vor-Ort-Impfaktion von 16 bis 20 Uhr im Rathaussaal in Schefflenz statt. Am Montag 30. August wird in der Mehrzweckhalle Sulzbach von 15.30 bis 20 Uhr in Billigheim-Sulzbach geimpft.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es stehen die Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Johnson & Johnson zur Verfügung. Jeder Impfling über 18 Jahren kann zwischen den beiden Impfstoffen grundsätzlich frei wählen. Mit Biontech sind auch Impfungen für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren möglich.

Im Alter von 16 bis 17 Jahren mit einer formlosen Einverständniserklärung der Eltern. Im Alter von zwölf bis 15 Jahren ist die Anwesenheit eines Elternteils erforderlich. Die Impflinge sollten ein Ausweisdokument und falls vorhanden den Impfpass und die Krankenversicherungskarte mitbringen.

Die Impfungen finden jeweils nach einer ärztlichen Beratung und Aufklärung statt, bei der mögliche individuelle Fragen geklärt werden können. Die impfwilligen Personen sollten in den letzten 14 Tagen nicht bereits eine anderweitige Impfung (z. B. FSME oder Tetanus) erhalten haben. Darüber hinaus können bereits an Covid erkrankte Personen erst zwei Monate nach der Erkrankung geimpft werden.

Alle Biontech-Zweitimpfungen erfolgen im Abstand von drei bis sechs Wochen im Kreisimpfzentrum Mosbach an einem der offenen Impftage oder beim Hausarzt. Die Impftermine des Kreisimpfzentrums werden über die Homepage des Landratsamts veröffentlicht.

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]