Sechs Gegentreffer auf eigenem Platz

Symbolbild

TSV Oberwittstadt – Türkspor Mosbach 1:6

 Oberwittstadt.  (kr) Am Tag der Arbeit musste die ersatzgeschwächte Defensive der Platzherren in den ersten 20 Minuten Schwerstarbeit gegen spielstarke Gäste verrichten. Nach einem Eckball vollstreckte Ünsal mit einem sehenswerten Kopfball in der neunten Minute zur 0:1-Führung. Eine der wenigen, guten Offensivaktionen schloss Jan Reuther nach einer guten halben Stunde zum 1:1 ab. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.

Kurz nach Wiederanpfiff hatte der TSV binnen drei Minuten drei gute Einschussmöglichkeitenm. Doch alle drei Schüsse verfehlten das Gästegehäuse knapp. Einen Freistoß von der Strafraumgrenze vollendete Yilmaz in der 64. Minute zur neuerlichen Führung von Türkspor Mosbach. Nur vier Minuten später stand Zejnal goldrichtig und schob zum 1:3 ein. Einen Distanzschuss von Wissutschek schlug zur 1:4-Führung im unteren rechten Toreck ein (74.). Ein Heber von Cabrajo bedeutete in der 87. Minute das 1:5. In der 90. Minute lenkte Daniel Reinhardt eine Hereingabe unglücklich ins eigene Gehäuse und machte so das halbe Dutzend voll.

Dies bedeutete auch gleichzeitig den Endstand, bei einem verdienten, aber etwas zu hohen Gästesieg gegen eine nie aufsteckende Heimmannschaft.

Daten zur Partie:

  • TSV Oberwittstadt:  Deißler, Walz N(46.Hofmann)., Fackelmann, Zimmermann, Reinhardt, Rüttenauer, Walz S., Götzinger, Kutirov, Reuther, Teicht (71. Hörner)
  • Türkspor Mosbach:  Alhamoud, Artun. Erdem, Zejnaj (78. Kaplan T.), Pasalic (85. Schäfer), Cabraja, Wissutschek, Tutea, Ünsal (78. Kast), Yilmaz, Satilmis
  • Schiedsrichter:  Oruc Baris Icli (Lauda)
  • Zuschauer:  90

Von Interesse