„Hand in Hand“ öffnet sechste Filiale

Artikel teilen:

Unser Bild zeigt von links: Ortsvorsteher StefanSauter-Schnabel, Kai Malcher Raiba, Pflegedienstleiterin Carmen Nechwatal-Ludwig, Mazlum Oktay, Bürgermeister Marco Eckl und von der Sparkasse Martin Graser. (Foto: pm)
Auerbach.  (lm)  Wie glücklich die Auerbacher sind, dass die ehemalige Raiffeisenbank-Filiale wieder mit Leben gefüllt ist, zeigte sich in dem großen Besucherstrom bei der offiziellen Einweihung des mobilen Pflegedienstes „Hand in Hand“, der hier in fünf Monaten seinen sechsten Standort im Neckar-Odenwald- und Main-Tauber-Kreis eröffnet hat.

Natürlich spielt dabei auch die Branchenart eine große Rolle, denn so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden leben zu dürfen, ist vermutlich der Wunsch der meisten Senioren. Firmenchef Mazlum Oktay brachte es in der Vorstellung der Firmenphilosophie mit einer Geschichte aus dem Alltag des Pflegedienstes perfekt auf den Punkt: „Sollten wir die Menschen nicht selbst entscheiden lassen, wenn Sie es noch können?

Es ist unsere Aufgabe, Menschen zu beraten und bessere Möglichkeiten und Hilfsmittel aufzuzeigen. Ob sie es dann annehmen oder nicht, sollte aber jeder selbst entscheiden können.“ Und er kam zu dem Schluss: „Ist es nicht schön, Menschen zu helfen und dabei seiner Arbeit nachzugehen? Wenn Sie mich fragen, gibt es nichts Schöneres“, dazu kommt noch, dass es sein insgesamt rd. 200köpfiges Team gerne macht und nicht als Job, sondern als Berufung ansieht.

Mazlum Oktay ging noch kurz auf die Pandemiezeit ein, die sein Team an eine Belastungsgrenze gebracht habe, weil Liebe und Zuwendung nur schwer ausgedrückt werden konnten, bevor er die Auerbacher Pflegedienstleiterin Carmen Nechwatal-Ludwig vorstellte und ihr für die intensive Vorbereitungszeit dankte.

Ein weiteres Dankeschön ging an die Raiffeisenbank Elztal, vertreten durch Kai Malcher, als kooperativen Vermieter und an Bürgermeister Marco Eckl und Ortsvorsteher Stefan Sauter-Schnabel als Vertreter der Behörden für das gute Miteinander. Bürgermeister Marco Eckl freute sich sichtlich, dass die Eröffnung des Hand-in-Hand-Pflegedienstes in Auerbach das Seniorenangebot der Gemeinde Elztal mit Altenheim und Tagespflege perfekt abrundet.

Er wünschte den derzeit fünf Mitarbeitern unter Carmen Nechwatal-Ludwig ausschließlich zufriedene Kunden und Mazlum Oktay ebenso zufriedene Mitarbeiter. Kai Malcher von der Raiffeisenbank Elztal lobte den menschlich und fachlich fundierten Pflegedienst, mit dem man Hand in Hand einen langen Weg gehen wolle, damit das Gebäude weiter mit Leben gefüllt bleibt.

Dieser allgemeine Wunsch wurde mit dem Segensgebet von Pfarrer Michael Gartner versiegelt, bevor die Pflegedienstleitung zum gemütlich Miteinander zu Kaffee und Kuchen, guten Gesprächen und Besichtigung der Räumlichkeiten einlud.

Berlin-Reise hat sich gelohnt

 Vielfach jubeln könnten die Athletinnen und Athleten der Johannes-Diakonie bei den Special Olympics in Berlin – wie hier Radfahrerin Elena Bergen (Mitte) bei ihrem Triumph [...]

Jubiläumssportfest beim SV Dielbach

75-jähriges Vereinsbestehen  Dielbach. (mm) Der SV Frisch-Auf Dielbach feiert am kommenden Wochenende sein 75-jährigen Vereinsjubiläum mit einem großen Jubiläumssportfest. Am Freitag, den 08. Juli, findet [...]

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen