Corona-Spaziergänger beleidigt

Artikel teilen:

Miltenberg. (pm) Am Montagabend kam es im Rahmen der wöchentlich stattfindenden Demonstration gegen die Corona Maßnahmen zu einer Beleidigung und einem möglichen Verkehrsdelikt zum Nachteil der Demonstranten.

Gegen 20 Uhr befanden sich die Versammlungsteilnehmer zum Abschluss der Kundgebung auf dem Schotter Parkplatz des alten Bahnhofs an der Mainzer Straße. Zu diesem Zeitpunkt fuhr ein junger Mann in einem weißen Lieferwagen mit Aufschrift und überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Ausfahrt des Parkplatzes und zeigte den Demonstranten den Mittelfinger. Im Anschluss fuhr er in Richtung Kleinheubach davon. Eine Versammlungsteilnehmerin informierte die anwesende Einsatzleiterin der Polizei über den Sachverhalt.

Durch die eingesetzte Streife der Polizei wurde der Lieferwagen auf Höhe der Aral-Tankstelle in der Mainzer Straße kontrolliert. Der 21-jährige Fahrer aus Miltenberg räumte die Beleidigung ein.

Bisher haben sich bei der Polizei keine Versammlungsteilnehmer gemeldet, die durch die Fahrweise jungen Mannes gefährdet wurden. Die Polizei Miltenberg ermittelt nun, ob der 21-Jährige neben der Beleidigung weitere Straftatbestände erfüllt hat.

Mögliche Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09371/945-0 bei der Polizei Miltenberg zu melden.

Berlin-Reise hat sich gelohnt

 Vielfach jubeln könnten die Athletinnen und Athleten der Johannes-Diakonie bei den Special Olympics in Berlin – wie hier Radfahrerin Elena Bergen (Mitte) bei ihrem Triumph [...]

Jubiläumssportfest beim SV Dielbach

75-jähriges Vereinsbestehen  Dielbach. (mm) Der SV Frisch-Auf Dielbach feiert am kommenden Wochenende sein 75-jährigen Vereinsjubiläum mit einem großen Jubiläumssportfest. Am Freitag, den 08. Juli, findet [...]

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen