Sicherheit auf ganzer Linie

 Freuen sich über die Einführung des ersten Linienbusses mit permanenter Desinfektionsanlage: Landrat Dr. Achim Brötel (Mitte) zusammen mit Geschäftsführer von Volvo Busse Deutschland GmbH Gerd Schneider (links), Marktmanager der BRN Bernrath Moders (2.v.li.), Patrick Gehrig (2.v.re.) der Firma Gehrig Travel GmbH & Co.KG und Dirk Schäfer (re.) vom Fachdienst Öffentlicher Personennahverkehr des Landratsamts Neckar-Odenwald-Kreis. (Foto: pm)

Erster Linienbus mit permanenter Desinfektionsanlage vorgestellt

Mosbach.  (pm) Über einen neuen Linienbus des Typs Volvo 8900 durfte sich die Firma Gehrig Travel GmbH & Co.KG aus Walldürn zusammen mit dem Vertragspartner Busverkehr Rhein-Neckar GmbH und dem Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis freuen.

Das Besondere daran: In dem Neufahrzeug reinigt eine kontinuierliche Desinfektionsanlage mit Ozonkondensatoren die gesamte Innenluft des Fahrzeugs und gibt sie anschließend wieder über die Klimaanlage in den Innenraum ab.

Zusätzlich werden Partikel und organische Substanzen auf allen Oberflächen, mit denen das permanent erzeugte Ozongas in Berührung kommt, reduziert. Das Ergebnis ist eine flächendeckende Desinfektion des Fahrzeuginnenraums.

Die ECO3-Desinfektionsgeräte sind damit eines der wirksamsten Instrumente zur proaktiven Bekämpfung von Bakterien und Viren. Laut Herstellerangaben soll die Viruslast, auch von Coronaviren, um circa 99,7 Prozent verringert werden.

„Mit der Nutzung dieser innovativen Technik wird hier eine Vorreiterrolle in Sachen Sicherheit eingenommen. Es freut mich, dass das Unternehmen diesen Weg geht und damit auch den Öffentlichen Personennahverkehr im Neckar-Odenwald-Kreis ein Stück sicherer macht“, erfreute sich Landrat Dr. Achim Brötel.

Bekannt sind die Ozonkondensatoren ursprünglich aus der Geruchsbeseitigung. Die Nutzung zur Reduzierung der Virenlast ist zwar neu auf dem Markt, wurde aber ausreichend geprüft und am Ende sogar zertifiziert.

„Uns war es ein großes Anliegen diese Geräte in den Bussen zu installieren, denn Sauberkeit und antivirale Filter sind ein wichtiges Kriterium um die Akzeptanz von Busreisen und des ÖPNV zu erhöhen“, berichtete Geschäftsführer der Gehrig Travel GmbH & Co.KG Patrick Gehrig.

„Dieser Linienbus ist sogar der erste, den wir mit dieser Ausstattung so ausliefern durften“, freute sich auch Geschäftsführer von Volvo Busse Deutschland GmbH Gerd Schneider. Neben dem Linienbus wurden auch zwei neue Reisebusse des Walldürner Busunternehmens mit „Volvo Clean & Care“ ausgestattet.

In Spanien und Lateinamerika sind die Systeme bereits vielfach im Einsatz. Für die Anschaffungen fielen für das Busunternehmen Mehrkosten zwischen 5.000 und 7.000 Euro je Bus an.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen