SV Binau startet wieder durch

(Foto: privat)
Binau.   (rt) Nach längerer Corona-Pause kehrte der Schützenverein Binau wieder zur Normalität zurück und plant die weiteren Aktivitäten.

Nach zweijähriger Pause kam man zur Generalversammlung mit Neuwahlen im Schützenhaus zusammen. Oberschützenmeister (OSM) Karl Eiermann begrüßte unter den Mitgliedern MdL a.D. Gerd Teßmer, Altbürgermeister Peter Keller und Ehrenmitglied Lothar Pohl. Bürgermeister René Friedrich hatte Grüße geschickt; er vertritt Binau und die Schützen beim Jubiläum des Schützenvereins in der Partnergemeinde Lindau.

Nach dem Bericht von Schriftführerin Elke Müller und dem Bericht des OSM Karl Eiermann war aus dem Kassenbericht von Gert Ehmann zu entnehmen, dass trotz der wenigen Veranstaltungen die Kassenlage zufriedenstellend ist, was die Revisoren Gerd Teßmer und Udo Kern gerne bestätigten.

Mit dem Dank des Vorsitzenden an die gesamte Vorstandschaft folge der Vortrag von Sportleiter Wolfgang Ziegler und Jugendleiter Dominik Hartmann. Auf Kreis- und Verbandsebene wurden trotz erschwerter Bedingungen einige Erfolge gefeiert. Namentlich genannt wurden hierbei Markus Weichand, Peter Kropp, Jürgen Backfisch und Jan Tölken.

Peter Keller beantragte anschließend die Entlastung der Vorstandschaft, die als Dank und Anerkennung erteilt wurde.

Die Wahlen zur Vorstand verliefen harmonisch. Karl Eiermann bleibt 1. Vorsitzender, dem Wolfgang Ziegler als 2. Vorstand zu Seite steht, der damit Wolfgang Stock ablöst. Wolfgang Ziegler bleibt dem SV Binau trotz seines neuen Amts auch als Sportleiter erhalten. Elke Müller und Gert Ehmann wurden in ihren Ämtern bestätigt. Dominik Hartmann bleibt Jugendleiter; ihm zur Seite steht Johannes Oswald. Beisitzer sind weiterhin Jürgen Backfisch, die Kasse wird weiterhin von Gerd Teßmer und Udo Kern geprüft.

Anschließend wurde der 1. Vorsitzende Karl Eiermann für seine 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Lothar Pohl und Gerd Teßmer halten dem Verein seit 40 Jahren die Treue. Weiter wurden Peter Keller, Wolfgang Stock, Helmut Hartmann, Reinhard Rullmann und Heide Teßmer für Ihre Verdienste gewürdigt.

Mit dem Aufruf, im August zahlreich die Partnergemeinde Lindau zu besuchen, endeten die Versammlung.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen