Keine Tore bei chancenarmem Spiel

Symbolbild

TSV Oberwittstadt – TuS Großrinderfeld 0:0**

Oberwittstadt. (kr) Nach ausgeglichenem Spiel in der Anfangsphase, setzte Gästestürmer Thoma in der 18. Minute mit einem sehenswerten Freistoß, der am rechten Torpfosten landete, ein erstes Ausrufezeichen. In der 25. Minute wurde Rüttenauer herrlich von Essig freigespielt, sein Abschluss aus kurzer Distanz, wurde jedoch auf der Linie geklärt. Kurz vor dem Seitenwechsel hatte Nicolai Walz nach feiner Hereingabe von Rüttenauer eine sehr gute Kopfballmöglichkeit, die aber über das Gästeghäuse ging.

Im zweiten Spielabschnitt dann das gleiche Bild. Bei ausgeglichenem Spiel waren Chancen auf beiden Seiten Mangelware. Die besten Möglichkeiten hatten noch die Gäste durch Richter (55.) und Michel (86.). Doch beide Schüsse verfehlten das von Kunz gut gehütete TSV-Gehäuse knapp.

So blieb es bis zum Schlusspfiff des sehr gut leitenden Schiedsrichtergespanns beim verdienten Remis.

Daten zur Partie

  • TSV Oberwittstadt: Kunz, Kappes, Walz N., Zimmermann, Kolbeck, Essig (78.Min. Dörr), Günther(74.Min. Blatz), Rüttenauer (78.Min. Greco), Kutirov, Reuther (63.Min.Fackelmann), Häffner
  • TuS Großrinderfeld: Liebenstein, Dürr, Ille, Gernert, Michel K., Kritz, Richter, Schmitt, Michel F., Thoma (26.Min.Berger), Behringer
  • Schiedsrichter: Kastner Liam (Karlsruhe)
  • Zuschauer: 90

Von Interesse