Sieg und Niederlage

(pm) Sieg und Niederlage liegen oft nah beieinander, in diesem Fall trennte beides nur zehn Kilometer. Am ersten Dezemberwochenende mussten die Handballerinnen der SGH Waldbrunn-Eberbach man nach Weinheim zum punktgleichen Tabellennachbarn.

Eine hochgewachsene Mannschaft, die auch schnellen Tempohandball praktiziert. Den Handballerinnen der SGH war klar dass es keine leichte Aufgabe sein würde dieses Spiel.

Anfangs konnte man noch mithalten und gestaltete die Partie offen, allerdings war an diesem Tag die Torausbeute das größte Manko. Zu leichtfertig wurden die Chancen vergeben. Alles in allem geht der Sieg der Weinheimerinnen in Ordnung, nutzen Sie doch ihre Chancen tendenziell besser.

Am darauf folgenden Wochenende ging es wieder an die Bergstraße um gegen selbige HSG Bergstraße zu spielen. Eine Mannschaft die den Handballerinnen der SGH Waldbrunn-Eberbach besser liegt. Zwar sind auch diese Spielerinnen deutlich größer, spielen jedoch eher behäbig und sind langsam in den Umschaltmomenten. Mit angeschlagenem Kader machte man sich auf die längste Auswärtsfahrt um die zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Der Start gelang gut, und man konnte sich in den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit absetzen. Man nutzte die technischen Fehler der Gegnerinnen und konnte so leicht zum Torerfolg kommen. Mit 9:14 wurden die Seiten gewechselt.

Aus der Halbzeit kam man mit genug Selbstvertrauen und wollte eigentlich dort weitermachen wo man aufgehört hatte. Dies gelang in der Anfangsphase nicht überzeugend sodass man die Bergsträßerinnen noch einmal aufholen ließ. Man fand allerdings wieder den gewohnten Rhythmus und konnte wieder Tor um Tor die Führung ausbauen. In den letzten 15 Minuten gelangen der Heimmannschaft nur noch zwei Tore, mit dem Stand von 16:23 wurde abgepfiffen.

Am kommenden Wochenende heißt der Gegner wieder Weinheim, will man wieder an die Tabellenspitze, muss dieses Spiel unbedingt gewonnen werden.

 

Von Interesse