Politik  »  Top

Info-Veranstaltung zum Rückbau KWO

02.07.2012   ·   0 Kommentare

Kwo1

(Foto: Felix König/Wikipedia/CC BY 3.0)

Stuttgart/Obrigheim. (pm) Am 24. Juli 2012 findet im Info-Zentrum des KWO eine öffentliche Informationsveranstaltung zum Rückbau des dortigen Kernkraftwerks statt. Wie bereits im vergangenen Oktober angekündigt, führen Umweltministerium und EnKK die Veranstaltung auf freiwilliger Basis durch, verpflichtend ist eine Bürgerbeteiligung beim derzeitigen Stand des Rückbaus nicht.

Umweltminister Franz Untersteller bezeichnete das Bedürfnis der Menschen in der Region um Obrigheim am Rückbauprozess stärker beteiligt zu werden, als „absolut nachvollziehbar und wichtig“. Es gehe ganz direkt um deren Sicherheitsbelange und deren Sicherheitsgefühl vor Ort, dass sie sich da einbringen wollen, sei ein gutes Zeichen für bürgerliches Engagement. „Wir stehen zu unserem Wort und bieten der Bevölkerung mit der Informationsveranstaltung eine Plattform, um sich konstruktiv in das Verfahren einzubringen“, sagte Untersteller.

Ziel der Veranstaltung sei zu informieren und Fragen der Bürgerinnen und Bürger zu beantworten sowie sich eventuell ergebende neue Aspekte aufzunehmen, um sie im weiteren Verfahren berücksichtigen zu können, erläuterte Untersteller.


Mit dem heutigen Tag stehen umfassende Informationen zum Rückbau des KWO im Netz auf den Seiten des Umweltministeriums sowie auf den Seiten der EnKK. Auch elektronische Kontaktadressen für interessierte Bürgerinnen und Bürger sind ab sofort geschaltet. Über diese Adressen bei EnKK und Umweltministerium können Fragen gestellt werden, die im Laufe der Informationsveranstaltung beantwortet werden sollen.

Umweltminister Franz Untersteller: „Wir hoffen, über das Internet weit mehr Menschen erreichen zu können, als normalerweise bei einem formellen Verfahren zur Öffentlichkeitsbeteiligung. Der Umfang den zur Verfügung gestellten Informationen ist größer als üblich. Die Unterlagen geben einen umfassenden Überblick über die Stilllegung und den Rückbau des KWO und erläutern vertieft die Maßnahmen zum Rückbau des Reaktordruckbehälters, seiner Einbauten und des biologischen Schildes.“

Die Veranstaltung in Obrigheim soll um 18.00 Uhr beginnen. Zunächst wird das Umweltministerium das mehrstufige Genehmigungsverfahren zum Rückbau erläutern, anschließend werden Mitarbeiter des Kernkraftwerks Obrigheim über den Stand des Rückbaus und die im 3. Rückbauabschnitt geplanten Arbeiten berichten. Gefolgt werden die Vorträge von einer offenen und öffentlichen Diskussion.

Infos im Internet:

www.um.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/95181

www.enbw.com/kwo-info.

 

Ihre Nachricht auf NOKZEIT - einfach per Mail an redaktion@NOKZEIT.de

©www.NOKZEIT.de

Tags: , , ,


Readers Comments (0)





Kommentieren Sie Artikel, diskutieren Sie mit anderen Lesern, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Bitte beachten: Ihr Kommentar muss zuerst überprüft werden und wird dann freigeschaltet. Wir werden Meinungen nicht zensieren, sondern lediglich rechtliche Probleme verhindern. Wir danken für Ihr Verständnis.

Die Redaktion weist darauf hin, dass der Inhalt der Kommentare/Leserbriefe lediglich die Meinung der Kommentatoren wiedergibt.

Folgen Sie uns!

Werbung

Wir empfehlen:

NOKZEIT als App

Ab sofort steht NOKZEIT auf allen Smartphone-Plattformen als App zur Verfügung. Ob per iPhone, Android-Handy oder Windows-Phone und Blackberry, mit der integrierten Push-Funktion verpassen Sie keine Nachricht mehr. So wird NOKZEIT noch schneller. Eben das schnelleste Online-Magzin im Neckar-Odenwald-Kreis.

Archiv

Top

IMG_0800.JPG

GTO und Sprügel begründen Bildungspartnerschaft

jh

Oberstudiendirektor Willi Biemer und die Leiterin der Personalabteilung, Pia Sprügel. Im Hintergrund der stellvertretende Schulleiter Uwe Rossa, Studienrat Tim Sonnenwald und Katharina Walz von der Fa. Sprügel, eine ehemalige Schülerin des GTO. (Foto: pm) Osterburken. (pm) Die Kooperation zwischen Schulen und Unternehmen bei der Gestaltung des Übergangs von schulischer Bildung in eine ...

IMG_2309.jpg

4. Studien-und Berufsinformationstag

jh

(Foto: pm) Osterburken. (pm) „Den  allgemeinbildenden Schulen unserer Raumes und speziell hier in Osterburken ist es ein Anliegen, den Kindern und Jugendlichen dieser Region bestmögliche Lernbedingungen zu bieten. Als Schulgemeinschaft wollen wir den Schülerinnen und Schülern gerecht werden, indem unsere Schule auf die Berufswelt durch Kooperationen mit regionalen außerschulischen Partnern vorbereitet“, so Oberstudiendirektor ...

Vom-Ei-zum-Huhn.jpg

Aktionsprojekt – Vom Ei zum Huhn

jh

Nicht nur die Kleinen sind begeistert (Foto: Kathrin Konrad) Neckarelz. (kk) Lernen heißt erfahren und begreifen. Den Lauf der Natur hautnah erleben und kennenlernen sehen die Erzieherinnen der „Spielwiese e.V.“ in Neckarelz als wichtigen Bestandteil ihres Bildungsauftrags. Bereits die kleinsten Kinder sollen auf spielerische Art die Naturphänomene erleben, erfahren und begreifen. In ...

Mes-seckach 001.jpg

„Seckach verbindet“ – auch in Afghanistan

jh

  Unsere Aufnahme zeigt Joachim Bahndorf (r.) mit einem Angehörigen des Logistikbataillons 461 aus Walldürn vor dem Seckacher Ortsschild, welches seit Ende Februar im Feldlager Marmal in Mazar-i-Sahrif (Afghanistan) die Verbundenheit der Gemeinde Seckach zu den Angehörigen ihrer Patenschaftseinheit bekundet. (Foto: privat) Seckach. (pm) Afghanistan gab in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten ...

DSC09423.JPG

Rückbau von Sohlschwellen für Ökologie

jh

Durchgängigkeit in Seckach und Hiffelbach hergestellt   Stromabwärts des Durchlasses in Zimmern war der alte Absturz der Seckach ein Hindernis für Fische, der bereits zurück gebaut und anstelle dessen eine für Fische durchwanderbare Sohlengleite geschaffen wurde (Foto unten). Die Länge dieser Sohlengleite beträgt etwa 40 m. Beim Vergleich des alten Zustands mit ...

No Banner to display