Politik  »  Top

Info-Veranstaltung zum Rückbau KWO

02.07.2012   ·   0 Kommentare

Kwo1

(Foto: Felix König/Wikipedia/CC BY 3.0)

Stuttgart/Obrigheim. (pm) Am 24. Juli 2012 findet im Info-Zentrum des KWO eine öffentliche Informationsveranstaltung zum Rückbau des dortigen Kernkraftwerks statt. Wie bereits im vergangenen Oktober angekündigt, führen Umweltministerium und EnKK die Veranstaltung auf freiwilliger Basis durch, verpflichtend ist eine Bürgerbeteiligung beim derzeitigen Stand des Rückbaus nicht.

Umweltminister Franz Untersteller bezeichnete das Bedürfnis der Menschen in der Region um Obrigheim am Rückbauprozess stärker beteiligt zu werden, als „absolut nachvollziehbar und wichtig“. Es gehe ganz direkt um deren Sicherheitsbelange und deren Sicherheitsgefühl vor Ort, dass sie sich da einbringen wollen, sei ein gutes Zeichen für bürgerliches Engagement. „Wir stehen zu unserem Wort und bieten der Bevölkerung mit der Informationsveranstaltung eine Plattform, um sich konstruktiv in das Verfahren einzubringen“, sagte Untersteller.

Ziel der Veranstaltung sei zu informieren und Fragen der Bürgerinnen und Bürger zu beantworten sowie sich eventuell ergebende neue Aspekte aufzunehmen, um sie im weiteren Verfahren berücksichtigen zu können, erläuterte Untersteller.


Mit dem heutigen Tag stehen umfassende Informationen zum Rückbau des KWO im Netz auf den Seiten des Umweltministeriums sowie auf den Seiten der EnKK. Auch elektronische Kontaktadressen für interessierte Bürgerinnen und Bürger sind ab sofort geschaltet. Über diese Adressen bei EnKK und Umweltministerium können Fragen gestellt werden, die im Laufe der Informationsveranstaltung beantwortet werden sollen.

Umweltminister Franz Untersteller: „Wir hoffen, über das Internet weit mehr Menschen erreichen zu können, als normalerweise bei einem formellen Verfahren zur Öffentlichkeitsbeteiligung. Der Umfang den zur Verfügung gestellten Informationen ist größer als üblich. Die Unterlagen geben einen umfassenden Überblick über die Stilllegung und den Rückbau des KWO und erläutern vertieft die Maßnahmen zum Rückbau des Reaktordruckbehälters, seiner Einbauten und des biologischen Schildes.“

Die Veranstaltung in Obrigheim soll um 18.00 Uhr beginnen. Zunächst wird das Umweltministerium das mehrstufige Genehmigungsverfahren zum Rückbau erläutern, anschließend werden Mitarbeiter des Kernkraftwerks Obrigheim über den Stand des Rückbaus und die im 3. Rückbauabschnitt geplanten Arbeiten berichten. Gefolgt werden die Vorträge von einer offenen und öffentlichen Diskussion.

Infos im Internet:

www.um.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/95181

www.enbw.com/kwo-info.

 

Ihre Nachricht auf NOKZEIT - einfach per Mail an redaktion@NOKZEIT.de

©www.NOKZEIT.de

Tags: , , ,


Readers Comments (0)





Kommentieren Sie Artikel, diskutieren Sie mit anderen Lesern, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Bitte beachten: Ihr Kommentar muss zuerst überprüft werden und wird dann freigeschaltet. Wir werden Meinungen nicht zensieren, sondern lediglich rechtliche Probleme verhindern. Wir danken für Ihr Verständnis.

Die Redaktion weist darauf hin, dass der Inhalt der Kommentare/Leserbriefe lediglich die Meinung der Kommentatoren wiedergibt.

Gewinnspiel

Folgen Sie uns!

Werbung

Wir empfehlen:

NOKZEIT als App

Ab sofort steht NOKZEIT auf allen Smartphone-Plattformen als App zur Verfügung. Ob per iPhone, Android-Handy oder Windows-Phone und Blackberry, mit der integrierten Push-Funktion verpassen Sie keine Nachricht mehr. So wird NOKZEIT noch schneller. Eben das schnelleste Online-Magzin im Neckar-Odenwald-Kreis.

Archiv

Top

Juedischer-Friedhof-Binau.jpg

Mai-Wanderung der KZ-Gedenkstätte

jh

Gemeinsam zum Doppelfriedhof Binau und nach Neckargerach (Foto: privat) Neckarelz. (pm) Wo sind die Opfer der Konzentrationslager am Neckar begraben? Diese Frage wird in der KZ-Gedenkstätte Neckarelz häufig gestellt. Nur wenige kennen den ehemaligen jüdischen Friedhof der Gemeinde Binau, der Eingang ist unauffällig, und es gibt kein Hinweisschild. Im Jahr 1944/45 war ...

phtt-timo-bracht-portrait.jpg

Alles auf Roth: Bracht geht aufs Ganze

jh

(Foto: Michael Rauschendorfer) Roth. (pm) Ein Rennen, volle Konzentration. Das ist die Divise von Timo Bracht für den Triathlon Sommer 2014. Während seiner Vorbereitung auf den 20. Juli, die Challenge Roth, verfolgt er ein klares Ziel: den perfekten Tag im fränkischen Triathlon Mekka. Erst im nächsten Jahr zieht es Bracht wieder nach Hawaii ...

179-2014-Ka.jpg

Sicherheit für Kradfahrer wesentlich erhöht

jh

Unterfahrschutz für Motorradfahrer bei Kreisstraße K 2879 eingebaut An der Kreisstraße K 2879 Reicholzheim-Sachsenhausen ist der Unterfahrschutz für Motorradfahrer in den gefährlichen Kurvenbereichen jetzt eingebaut worden. Dezernent Werner Rüger vom Landratsamt Main-Tauber-Kreis, Kreisrat Richard Diehm und der Leiter der Straßenmeisterei Wertheim, Martin Winkler, begutachten die abgeschlossene Maßnahme. (Foto: LRA) Main-Tauber-Kreis. (lra) Wer ...

2014-04-22_Plus-Energiedorf-beeindruckt-Besucher-aus-der-Bioenergie-Region.JPG

Plus-Energiedorf beeindruckt Besucher

jh

Region H-O-T auf Klimaschutz-Exkursion in Allendorf Die Exkursionsteilnehmer aus der Bioenergie-Region H-O-T sind beeindruckt von den Aktivitäten im Plus Energiedorf Wettesingen. (Foto: pm) Allendorf. (pm) Die Energiewende im ländlichen Raum spielt nicht nur in der Bioenergie-Region Hohenlohe-Odenwald-Tauber (H-O-T) eine zentrale Rolle. Auch in anderen Regionen in Deutschland hat man die Vorteile einer ...

Osterfeuer Moertelstein 2.JPG

Osterfeuer bereichert Dorfleben

jh

(Foto: privat) Mörtelstein. (pm) Die Premiere des ersten Mörtelsteiner Osterfeuers war ein voller Erfolg. Über 100 Gäste lockte die Einladung der evangelischen Pfarrgemeinde Mörtelstein am späten Abend des Ostersamstags ins ev. Gemeindehaus in die Ortsmitte von Mörtelstein. Besonders erfreulich war für die Organisatoren, dass die Veranstaltung Jung und Alt gleichermaßen angesprochen hatte. ...

No Banner to display