Mitgliederschwund beim TC Mudau

Mudau. (lw) Während sich die finanzielle Situation des Tennisclubs Rot-Weiß Mudau weiter verbessert hat, bereitet den Verantwortlichen um Gerhard Schöllig als Verantwortlichen für die Mitgliederverwaltung, die stetig sinkende Mitgliederzahl, die derzeit 143 Personen beträgt, etwas Kopfzerbrechen.

Deutlich wurde dies im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Gasthaus ,,Rose“, wozu 1. Vorsitzender Walter Scheuermann neben der Vorstandschaft und den Mitgliedern auch Ehrenmitglied Gerhard Schöllig begrüßen konnte.

Ein Dank des Vorsitzenden galt eingangs allen, die sich im Berichtszeitraum bei Veranstaltungen und Aktivitäten für die Interessen des Vereins eingesetzt hatten und der Gemeinde für die Vereinsförderung. Im Frühjahr hatte das bewährte Arbeitsteam um Herbert Laaber die Frühjahrsinstandsetzung der Plätze vorgenommen und aufgrund der weiterer Pflegemaßnahmen seien die Plätze das ganze Jahr über optisch und spieltechnisch in einwandfreiem Zustand gewesen und auch das Clubheim bedurfte keinerlei Beanstandungen. Als überfachliche Aktivitäten nannte Walter Scheuermann die Teilnahme am Vereinsschießen beim örtlichen Schützenverein und den gelungenen Jahresausflug mit der Teilnahme von 32 Personen.

Für die Zukunft wünschte sich der Vorsitzende mehr Teilnahmen von Mitgliedern bei Arbeitseinsätzen. Im Rahmen der Clubheimvermietung gelten die Sätze für Mitglieder 50 Euro und für Nichtmitglieder 80 Euro. Zuschüsse habe man gewährt für Medenspiele und Jugendtraining und als Anschaffungen nannte der Vorsitzende den Kauf von neuen Bällen für Medenspiele und Jugendtraining.

Nachdem die Schriftführerinnen Julia und Sabrina Volk einen ausführlichen Bericht über die Veranstaltungen im vergangenen Jahr erstattet hatten und für den verhinderten Gerd Münch über eine positive Finanzlage berichtet werden konnte, ging Kevin Hauk für Sportwart Moritz Sacher auf die sportlichen Aktivitäten ein.

In den Medenspielen war man mit einer Damenmannschaft in der 1. Kreisliga und mit einer Herrenmannschaft in der 2. Kreisliga erfolgreich vertreten. Weiter berichtete der stv. Sportwart über die Clubmeisterschaften, bei denen sich Meike Schell bei den Damen und Moritz Sacher bei den Herren die Titel holten. Beim traditionellen Fastnachtsumzug habe man mit einer stattlichen Fußgruppe teilgenommen, dabei für viel Stimmung gesorgt und als größte Gruppe den 1. Platz belegt. Auch für die anstehende Kampagne will man wieder mit einer Teilnahme präsent sein.

Meike Schell und Veronika Knapp berichteten über die Nachwuchsarbeit, das Jugendtraining und die Jugendclubmeisterschaften mit den Siegern Kristin Link (Mädchen U16), Jannes Straub (Jungen U14) und Tobias Knapp (Jungen U12). In das Ferienprogramm will man im nächsten Jahr einen zusätzlichen Tennistag für Jugendliche einbauen und anbieten. Nach diesen Berichten oblag es den Kassenprüfern Hans Egenberger und Wilhelm Schwender über die korrekte und pflichtbewusste Kassen- und Buchführung von Kassenwart Gerd Münch zu berichten und der gesamten Vorstandschaft eine vereinskonforme und zukunftsweisende Arbeit zu bescheinigen.

Als Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit erteilten die Mitglieder der gesamten Vorstandschaft einstimmig Entlastung. Dem offiziellen Teil der Jahreshauptversammlung schloss sich ein gemütliches Beisammensein in der ,,Rose“ an.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: