30. Mosbacher Weihnachtsmarkt

(Foto: privat)

Mosbach. Zum nunmehr 30. Mal präsentiert die malerische Fachwerkstadt Mosbach ihren traditionellen Weihnachtsmarkt, der vom 03. bis 20. Dezember zum Besuch einlädt. Der Verkehrsverein Mosbach hat wieder ein ansprechendes Programm zusammengestellt, das Vorfreude auf das Fest macht und dazu einlädt, die hektische Geschäftigkeit für einen Moment zu unterbrechen und sich mit Freunden zu einem Gläschen Glühwein oder süßen und herzhaften Leckereien zu treffen. Mittelalterliche Stände entlang der Simultankirche erweitern außerdem erstmals den Mosbacher Weihnachtsmarkt.

Im Schein der vielen Kerzen und Fackeln laden Darsteller aus früheren Jahrhunderten zum Verweilen und Schmausen ein. Für Kinder ist die Fahrt auf dem handbetriebenen Karussell mal vorwärts und auch rückwärts ein besonderer Spaß und beim Armbrustschiessen wird es spannend, wenn die Burgtore klappern. Die historische Marktecke bietet Ritterspielzeug, Prinzessinnenschleier, mittelalterliche Krämerei, Honig, Kerzen und handgefertigte Leckereien mit frischen Zutaten aus der Burgküche an. Knusprig frischgebackene Apfelkringel mit Zimtzucker, „Rostige Ritter“, deftige Hirtenkäsefladen, Wintereintopf und Wachtelbohnensuppe, Speckbrote, Metausschank und weißer Glühwein gehören zum köstlichen Angebot des Marktes. Feuershow und Gaukelei wird am dritten Adventswochenende den historischen Markt besonders beleben.

Am Freitag, den 03.12. wird der Weihnachtsmarkt um 16.30 Uhr durch Bürgermeister Michael Keilbach feierlich auf der Bühne vor dem Rathaus eröffnet. Im Anschluss daran wird die Weihnachtskrippe um eine weitere kunstvoll geschnitzte Figur ergänzt. Der Posaunenchor Neckarelz-Diedesheim spielt nach der von der Werbegemeinschaft Mosbach Aktiv gestalteten täglichen Türchen-Öffnung am Adventskalender Haus Stadler auf. Um 18:30 Uhr stimmen dann die HarmoNixen musikalisch durch die Weihnachtszeit ein, geleitet von Friedmann Buhl.

Am Samstag, den 04.12. sorgt das Mönchberger Bläserquartett für stimmungsvolle Musik und weihnachtliche Melodien. Während dessen gibt es an jedem Samstag von 15.30 – 17 Uhr sowie an jedem Sonntag von 17.30 – 18.30 Uhr für Groß und für Klein Besinnliches und Lustiges vom Weihnachtsmann zu hören und zu sehen. Er erzählt von seinen vielen Reisen, von Weihnachtsgeschichten aus fernen Ländern und hat vielleicht auch das ein oder andere Mal eine kleine Überraschung dabei.

Wer Mosbach bei Nacht erleben möchte, den führt Nachtwächter Peter Wendel um 18.30 Uhr durch die Altstadtgassen Mosbachs (Anmeldung bei der Tourist Information; weitere Führungen am 10. und am 17.12.).

Am Sonntag, dem 05.12. kann man zwischen 14 und 17 Uhr vom Rathausturm aus einen Blick auf den weihnachtlich beleuchteten Marktplatz werfen. Weitere Termine sind der 12.12. sowie der 19.12. Um 15.30 spielt das Blockflötenensemble von der privaten Musikschule aus Bodenheim weihnachtliche Musik auf der Bühne. Ebenfalls um 15.30 Uhr findet eine Führung zum Schaufenster-Adventsweg des Ökumenischen Figurentheaters Mosbach und Lohrbach statt. Führungen werden an allen Adventswochenenden jeweils Samstags um 20 Uhr und Sonntags um 15.30 Uhr angeboten.

Am Samstag, den 11.12. können sich Interessierte zwischen 16 und 20 Uhr die gemeinsame Ausstellung des Philatelistenvereins, des Stadtmuseums, des Geschichts- und Museumsvereins sowie der Eisenbahnfreunde im Rathaussaal anschauen (bis 12.12. von 9 bis 20 Uhr). Orientalisch geht es am Samstag, den 11. Dezember mit der Bauchtanzgruppe „AMARA“ weiter, die nicht nur Schleiertänze aufführt, sondern auch einen beeindruckenden Tanz mit einem Kerzentablett. Die lange Einkaufsnacht lädt Besucher des Weihnachtsmarktes an diesem Samstag, sowie am 18.12. ein, einen vorweihnachtlichen Bummel durch die Innenstadt und über den Weihnachtsmarkt bis 22.45 Uhr zu machen.

Am Sonntag, den 12.12 spielt ab 15.15 Uhr die Stadtkapelle Mosbach auf und um 15.30 Uhr findet eine weitere Führung zur Schaufenster-Ausstellung statt. Um 19 Uhr wird in der Stiftskirche der evangelischen Kantorei das Konzert „Gloria“ von Francis Paulenc aufgeführt. Am Donnerstag, den 16.12. gibt es einen kleinen Vorgeschmack auf das Konzert der Gruppe Gospel 4, die am 19.12. mit einer kleinen Autogrammstunde ab 18 Uhr auf der Bühne auftritt. Das Konzert der erfolgreichen Sänger folgt dann am 19.12. in der St. Cäcilia.

Am Samstag, den 18.12. und am Sonntag, den 19.12. können Kinder im Rathaussaal jeweils von 14 bis 15 Uhr mit den Nachbarskindern Kay und Gerda auf Reisen gehen. Das Theaterstück „Die Schneekönigin“ von Hans Christian Andersen wird in einer liebevoll inszenierten Aufführung von der VHS Theaterbühne „Die Maske“ gezeigt (Kartenverkauf bei der Tourist Information).

Um 17.30 Uhr erwartet die Besucher magische Weihnachtsmusik des Duos „Silberschatten“ und im Anschluss daran wird die Vorfreude auf Weihnachten durch Jan Jankeje und seinen swingenden Weihnachtsmännern größer, wenn sie mit Saxophon, Klarinette, Kontrabass und Gitarre auf dem Marktplatz für Stimmung sorgen.

Der vierte Adventsonntag, den 19.12., bietet nochmals die Möglichkeit, von 14 bis 17 Uhr die Rathaustreppen zu besteigen und ein letztes Mal die Theateraufführung „Die Schneekönigin“ im Rathaussaal zu sehen. Für die Besucher steht der Mosbacher Weihnachtsmarkt letztmalig am Montag, den 20.12. zum vorweihnachtlichen Bummel offen. Hier können sie sich bestens auf die Weihnachtsfeiertage einstimmen und sich an den Marktbuden am Markt- und Kirchplatz mit kunstvollen Handwerksarbeiten, Mineralien, Schmuck, Kerzen, Weihnachtsgestecken, Holzspielzeug uvm. einzudecken und allerlei kulinarische Köstlichkeiten genießen.

Der Weihnachtsmarkt ist täglich von 12 bis 20 Uhr geöffnet. Weitere Infos in der Tourist Information Mosbach, Tel. 0 62 61/ 91 88 0.

Das Programm zum Download:
Weihnachtsmarkt Mosbach 2010

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: