10 Mio. Euro für Krankenhaus Buchen

(Foto: LRA)

Stuttgart/Buchen. „Die Landesregierung steht zu ihrer Verantwortung für die Krankenhäuser“, sagte Gesundheitsministerin Dr. Monika Stolz heute in Stuttgart. Der Ministerrat hatte in seiner Sitzung zugestimmt, das Kreiskrankenhaus Buchen mit 10 Millionen Euro Fördermitteln des Landes zu unterstützen. „Mit der Förderung unterstützt das Land zukunftsfähige Projekte, damit eine zeitgemäße Medizin und eine ausreichende Versorgung im ganzen Land gesichert werden kann.“ Vorgesehen sind zwei Erweiterungsbauten. In einem ersten Bauabschnitt soll ein Erweiterungsbau für den Pflegebereich für rund 80 Betten geschaffen werden. „Dies ermöglicht es dem Krankenhausträger, zu einem späteren Zeitpunkt den bestehenden Pflegebereich umzubauen und dort 1- und 2-Bett-Zimmer mit dazugehöriger Nasszelle zu schaffen“, sagte die Ministerin. In einem zweiten Bauabschnitt soll ein Erweiterungsbau zur Unterbringung einer zentralen Patientenaufnahme angesiedelt werden. In diesem Erweiterungsbau sollen auch eine Notdienstpraxis und Praxisräume für weitere niedergelassene Ärzte entstehen.

Hocherfreut von dieser Nachricht zeigte sich Landrat Dr. Achim Brötel: „Eine tolle Meldung so kurz vor den tollen Tagen! Das Land Baden-Württemberg unterstützt damit auf einen Schlag gleich zwei der drei geplanten Bauabschnitte zur Sanierung und zur Erweiterung der Neckar-Odenwald-Kliniken in Buchen. Jetzt kann diese so sehnlichst erwartete Maßnahme tatsächlich beginnen“.

Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“10 Mio. Euro für Krankenhaus Buchen“ url=“//www.nokzeit.de/?p=9781″] Am Krankenhausstandort Buchen können nun die dringend erforderlichen Maßnahmen zeitnah in die Wege geleitet werden. Wenn alles so klappt wie vorgesehen, könnte der Neubau eines Bettentraktes (Bauabschnitt 1) noch in diesem Jahr unmittelbar nach der Sommerpause starten. In einem zweiten Bauabschnitt soll dann im Frühjahr 2012 eine „Zentrale Patientenaufnahme und ein Ärztehaus entstehen. Mit der Fertigstellung könne man dann im Frühjahr 2013 rechnen, so das Landratsamt.

„Jetzt wird es zunächst darum gehen, die baureifen Pläne fertig zu stellen. Damit beauftragt ist das Architekturbüro Sander + Hofrichter aus Ludwigshafen. Insgesamt sind Baukosten in einer Größenordnung von rund 13,5 Mio. Euro veranschlagt. Die Festbetragsförderung seitens des Landes ist somit eine hervorragende Ausgangsbasis, um dieses wichtige Projekt tatsächlich schultern zu können“, so Landrat Brötel. „Gemeinsam mit Geschäftsführer Andreas Duda bin ich froh und glücklich, dass das Land damit zu seinem Wort steht und die stationäre Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum in diesem erfreulichen Maße unterstützt. Unser besonderer Dank gilt in diesem Zusammenhang Ministerpräsident Stefan Mappus, unter dessen Vorsitz die Kabinettsentscheidung ergangen ist, Sozialministerin Dr. Monika Stolz, sowie den beiden örtlichen Landtagsabgeordneten Peter Hauk und Georg Nelius für ihre tatkräftige und letztlich erfolgreiche Mithilfe“.

Auch Buches Bürgermeister Roland Burger kommentierte die Entscheidung der Landesregierung. Nachdem in den vergangenen beiden Jahren das Behandlungsspektrum des Buchener Kreiskrankenhauses durch besondere operative Leistungsangebote elementar gestärkt und auf dem Gebiet der Wirbelsäulen-, der Hand-, Fuß- und auch der Augenchirurgie gezielt weiterentwickelt wurde, brachte das Gemeindeoberhaupt des Klinikstandorts seine Freude folgendermaßen zum Ausdruck: „Ich freue mich, dass mit der heute bekannt gegebenen Kabinettsentscheidung nunmehr auch eine gesicherte Finanzierungsbasis für die baldige Realisierung der dringend erforderlichen patientengerechten baulichen Weiterentwicklung des Kreiskrankenhauses Buchen gelegt wurde. Für diese wichtige Weichenstellung zur Sicherung des Krankenhausstandorts Buchen danke ich der Geschäftsleitung der Neckar-Odenwald-Kliniken sowie allen Gremien und Dienststellen die mit der Projektierung dieser auch für die Stadt Buchen sehr wichtigen Infrastrukturmaßnahme befasst waren“.

Die Neckar-Odenwald-Kliniken gehen ihren Weg gestärkt und zuversichtlich weiter. Neben der Großbaustelle in Buchen soll dieses Jahr auch noch das Ärztehaus am Kreiskrankenhaus Mosbach beginnen (Investitionsvolumen 12,5 Mio. Euro). Insgesamt werden damit 26 Mio. Euro in die Zukunftsfähigkeit des Landkreises und seiner Menschen investiert, stellt Landrat Dr. Brötel abschließend fest.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: