Gesundheitspolitisches Gespräch mit MdL Hauk

Waldbrunn. Zum gesundheitspolitischen Gespräch war der Landtags-Fraktionsvorsitzende und Landtagskandidat der CDU Neckar-Odenwald-Kreis, Peter Hauk MdL, dieser Tage in den Gemeinden Waldbrunn und Fahrenbach unterwegs. Station war u.a. das DRK-Seniorenheim in Waldkatzenbach.

DRK-Kreisgeschäftsführer Linus Vetter stellte zunächst mit einer Führung MdL Peter Hauk das Waldbrunner Seniorenheim vor. Hauk informierte sich dabei über die praktischen Abläufe im Detail. Im anschließenden Gespräch freute sich Vetter über eine 100-prozentige Auslastung des Hauses. Sicher sei dies auf das gute Pflegeangebot und nicht zuletzt auf die Tagespflege zurückzuführen. Besonders im Bereich der Tagespflege lege man Wert auf Verlässlichkeit in allen Nöten und sei sehr flexibel, so der DRK-Kreisgeschäftsführer. Bei den Pflegestufen 0 bis 3 kämen in den letzten Jahren die Stufen 2 und 3 immer häufiger vor.

Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“Gesundheitspolitisches Gespräch mit MdL Hauk“ url=“//www.nokzeit.de/?p=10493″] Heimleiterin Martina Grimmer und die Betriebsratsvorsitzende Elvira Münch gaben Hauk über die personelle Situation Auskunft. Nur durch eine angemessene Bezahlung könne man überdurchschnittliche Leistung des Pflegepersonals erwarten und dies auch halten. Doch den Fachkräftemangel bekäme man auch in der Waldbrunner Einrichtung zu spüren, lies Grimmer wissen. Sicher sei daran mitunter der demografischen Wandel schuld. Daher bilde man selbst junge Leute zu Fachkräften aus. Denn die Ausbildung sei beim DRK oberstes Gebot, betonte Linus Vetter. Auch auf Zivildienstleistende greife man zurück, jedoch werden diese in der Regel im Hausdienst und nicht in der Pflege eingesetzt.

322497797642224

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: