TSV versenkt drei Elfer

TSV Strümpfelbrunn – VfK Diedesheim 6:0 (3:0)

Waldbrunn. Bereits in der ersten Minute ging der TSV mit 1:0 in Führung. Nachdem Sigin im Strafraum gefoult wurde, verwandelte Böhm sicher zum 1:0. Danach kam eine starke Phase der Gäste mit drei sehr guten Möglichkeiten den Ausgleich zu erzielen. Nach einem Foulspiel an C. Weiß erhöhte der TSV wiederum durch einen Elfmeter von Böhm auf 2:0. Danach hatte die Heimmannschaft das Spiel im Griff und traf durch Runkel in der 36. Minute zum 3:0.

In der zweiten Halbzeit vergaben die Platzherren noch zahlreiche Gelegenheiten ehe Sigin in der 63. den sehr guten Gästetorwart erneut bezwang. In der 75. Minute glänzte Sigin als Vorbereiter des 5:0 durch C. Münch. Den Schlusspunkt setzte mit dem dritten Elfmeter in der Schlussminute Florian Steiner, nachdem Runkel im Strafraum von den Beinen geholt worden war.

Nach der überraschenden Auftaktpleite wurde der TSV Strümpfelbrunn seiner Favoritenrolle gerecht und feierte einen nie gefährdeten ersten Saisonsieg.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: