Landesliga-Primus 18 Spiele ungeschlagen

TSV Höpfingen – TSV Unterschüpf 2:1

Höpfingen. (ro) Am Ende war es eher „Wasserball“ und „düster“ war es obendrein. Nichtsdestotrotz strahlen die Gastgebers ob dieses Dreiers gegen einen spielstarken  TSV Unterschüpf. Schon bemerkenswert wie beide TSVs sich auf dem schweren Geläuf zurecht fanden. So prüfte Weidinger frühzeitig Gästetorsteher Deubel. Dessen Kollegen Walter und Würzberger reagierten prompt mit Offensive. Und nachdem in der 16 Minute Shiwetjew auf seine Reise zum 0:1 nicht zu bremsen war, jubelten die zahlreichen mitgereisten Fans berechtigt. Nur kurzzeitig schienen die Platzherren geschockt, verpassten bald knapp den Ausgleich nach Dörflers Freistoß an den Innenpfosten. Das 1:1 war dann in der 37. Minute perfekt. Julian Dietz köpfte nach Hutters Präzis-Freistoß zum Ausgleich ein. Das belebte das Spiel der Heim-Elf-und Hutter setzte wenig später den emsigen Kaiser gefährlich in Szene.


Kaiser wirbelte auch nach Wiederbeginn erneut kräftig. Er sorgte somit für Unterhaltungswert. Ebenso der heimische Platzwart, der sich noch  „linienziehend“ auf dem Platz befand. Allgemein wurden die fröstelnden Zuschauer für ihr Ausharren belohnt. Denn die Rückert-Elf  spielte – angetrieben vom technisch versierten Cosgun – munter nach vorne. Die Dietz-Elf besann sich  nun clever auf „Kontern im eigenen Hause“. Die 86. Minute spiegelbildlich: Kaiser tankte sich in den Strafraum und ein Elfmeterpfiff erklang. Bundschuh trotzte den berechtigten  Diskussionen am Spielfeldrande und verwandelte souverän zum 2:1.

Somit bleibt der TSV Höpfingen in 18 Spielen ungeschlagen, wohlwissend, dass mit dem TSV Unterschüpf ein bärenstarker Namensvetter zu Gast am Lochbach war.

Fehlt Ihr Verein hier? Informieren Sie den Berichterstatter Ihres Lieblingsvereins und bitten ihn um Zusendung der Spielberichte an redaktion@NOKZEIT.de.
www.fussball.de

TSV Höpfingen: D. Nohe, Dörfler ,D. Mechler, C. Kaiser (90. Fahrmeier), Schießer, Bundschuh, Johnson, Hutter, Weidinger, Dietz (82. F. Mechler), Bartesch

TSV Unterschüpf: Deubel, Cosgun, Rückert, Kraus, Würzberger, Koslow, Müller, Shiwetjew, M. Walter, Karsli (75. Götz), Faulhaber

Tore: 0:1 Shiwetjew (16), 1:1 Dietz(37.), 86. 2:1 Bundschuh(Foulelfmeter)

Schiedsrichter: S.Perokovic(Öhringen)

Zuschauer: 305

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: