Theater für einen guten Zweck

von Liane Merkle

Unser Foto zeigt den Stamm der Theatergruppe Knopfecke zusammen mit den Spendenempfängern. Zu sehen sind von links: Benno Hofmann, Gerhard Engelhardt, Annette Walz, Hubert Sämann, Ortrud Link, Manuel Walz, Caroline Walz, Siegfried Walz.

Donebach. „Es war uns eine Ehre, eine wirklich große Ehre, bei dem Mammutprojekt Löwenkönig in Mudau mitmachen zu dürfen“, begründete Hubert Sämann als Sprachrohr der „losen“ Theatergruppe Knopfecke die daraus automatische folgende „Weiterleitung“ des Erlösanteils für einen guten Zweck. Es habe so viel Spaß gemacht, und das sei allen Beteiligten mehr als genug. Darum wolle man die 1.200 Euro hälftig aufteilen auf den Mudauer Kindergarten und den Förderverein der Grund- und Hauptschule Mudau. Die Vorweihnachtszeit hielt man für den geeigneten Übergabezeitpunkt.


Verständlich, dass die Freude bei beiden Spendenempfängern groß war. Ortrud Link meinte verschmitzt strahlend: „Die Musikinstrumente sind schon bestellt. Wir freuen uns, dass das aufgrund dieser Spende möglich war, denn ansonsten hätten wir uns diesen Luxus für die Kinder einfach nicht leisten können.“ Ähnlich äußerte sich Gerhard Engelhard als Vorsitzender des Schulfördervereins, dem es ebenfalls wichtig ist, für die Schülerinnen und Schüler Dinge finanzieren zu können, die das Budget normalerweise nicht hergebe.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: