Polizeibericht vom 20.12.11

Fahrzeug rollte davon
Höpfingen. Selbstständig gemacht hat sich am Montagvormittag der Ford-Kastenwagen eines 47-jährigen Mannes, nachdem er das Fahrzeug vor einem Geschäft in der Landstraße geparkt und nicht gegen ein Wegrollen gesichert hatte. Nachdem der Mann den Ford verlassen hatte, rollte dieser auf die gegenüberliegende Straßenseite und stieß gegen einen dort geparkten Citroen. Als der Ford-Fahrer zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, kam er allerdings nicht seiner Feststellungspflicht nach und fuhr ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern davon. Da der Vorfall von einer aufmerksamen Zeugin beobachtet und sofort die Polizei von ihr verständigt worden war, konnte das Fahrzeug bei der Fahndung auf der B 27 festgestellt und gestoppt werden. Gegen den 47-Jährigen wird nun eine Strafanzeige wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort vorgelegt, was mit einer Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit einer Geldstrafe geahndet wird.


Nicht gesicherte Ladung fiel von Lkw
Walldürn. Einen Grasauffangkorb eines Aufsitzrasenmähers hat ein unbekannter Lkw-Fahrer verloren, der am Montag um 19.30 Uhr auf der Landesstraße von Gerichtstetten in Richtung Altheim unterwegs war. Ein in diesem Moment entgegenkommender Ford-Lenker konnte nicht mehr abbremsen und fuhr über die verlorene Ladung. Hierbei entstand an dem Ford ein Schaden von ca. 1.000 Euro. Ohne anzuhalten setzte der Fahrer des Lkw seine Fahrt fort. Hinweise nimmt das Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040, entgegen.

Gegen geparkten Pkw gefahren
Mosbach. Vermutlich beim Einparken oder Wenden hat ein Unbekannter am Montag zwischen 16.55 Uhr und 17.45 Uhr einen im Eichenweg abgestellten Toyota RAV 4 beschädigt. Ohne seiner Feststellpflicht nachzukommen, fuhr er anschließend davon. Hinweise nimmt das Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 8090, entgegen.

Auffahrunfall
Mosbach. Auf einen Fiat-Fahrer, der in der Pfalzgraf-Otto-Straße verkehrsbedingt anhalten musste, ist am Montagnachmittag ein 21-jähriger VW-Lenker aufgefahren. Beide Unfallbeteiligten blieben unverletzt. An den Autos entstand ein Schaden von ca. 4.000 Euro.

Gegen Straßenlaterne geprallt

Obrigheim. Gegen eine Straßenlaterne in der Hauptstraße ist am Montagnachmittag ein 32-jähriger Nissan-Fahrer geprallt. Der Mann fuhr in Richtung Neckarbrücke und war beim Abbremsen ins Rutschen geraten. Bei dem Unfall, bei dem auch ein stehendes Auto durch umher fliegende Teile beschädigt wurde, entstand ein Schaden von ca. 8.000 Euro.

Ins Schleudern geraten
A 81. Beim Überholen ist es am Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr auf der BAB 81 zu einem Verkehrsunfall gekommen. Der 45-Jährige Fahrer eines Kleintransporters war alleine in Richtung Heilbronn unterwegs. In Höhe der Anschlussstelle Ahorn überholte er auf der linken Spur ein Fahrzeug. Beim Einscheren auf den rechten Fahrstreifen geriet der Transporter ins Schleudern, prallte gegen die Mittelleitplanke und überschlug sich. Das Fahrzeug blieb auf dem Dach im Bankett liegen. Der Fahrer kam unverletzt mit dem Schrecken davon. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von 15000 Euro.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: