Schlotfeger steigern sich erneut

24 Teilnehmergruppen beim Fastnachtsumzug in Seckach

von Liane Merkle

Seckach. Sie steigern sich Jahr für Jahr – die Schlotfeger. Und bei diesem Fastnachtsumzug ist nicht nur die Zahl der Teilnehmergruppen und –wagen auf 24 gestiegen. Es hat sich auch der Einzugsbereich stark erweitert und es wurde ein Sondervertrag mit dem Wettergott geschlossen.

Strahlender Sonnenschein und freudig Erwartung auf Gutsele, Musik, Kurzweil und gute Laune hatten die Straßen und Gassen von Seckach mit Zuschauern „en masse“ gefüllt.


Angeführt wurde der bunte Gaudiwurm durch die zackige Schlotfeger-Musik und die große Fußgruppe der Schlotfeger. Es folgten die singenden Klingemänner aus Waldhausche, die Beddemer Hanmertli, die große Zahl der furchteinflösenden Klingeteufel, die Morrehexe und der Wagen der Huddlebäze, die Hossa-Musik aus Schefllenz mit Grimms Märchen im Windschatten und natürlich die Aichelzer Schnäischittler mit Wagen und den Elitegruppen ihrer Prunksitzung, die Zimmerner Fuggschelöcher, der Seckacher Gesangverein mit Genuss-Schnecken, der Gemeinderatswagen und schließlich die schnieken Schlotfeger-Garden mit ihren Elferrat.

Es war ein toller Gaudiwurm, der da mit Seggi Helau, Schlotfeger Helau begrüßt wurde.

Fotostrecke zum Artikel [nggallery id=135]

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: