Seckach verabschiedet „Mann für alle Fälle“

500 Eckl

Unser Bild zeigt das Ehepaar Eckl (Mitte) mit Bürgermeister Thomas Ludwig und Hauptamtsleiterin Doris Kohler. (Foto: Liane Merkle)

Seckach. (lm) Mit Wirkung zum Jahresende wurde Gemeindeoberinspektor Reinhard Eckl nach über 47 Arbeits-, davon „40 Jahre, fünf Monate und 29 Tage im öffentlichen Dienst“ und fast 20 Jahre bei der Gemeinde Seckach  im Rahmen der letzten Gemeinderatssitzung im Jahr 2012 offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Der 1949 geborene Verwaltungsfachmann war im Seckacher Rathaus für die Bereiche Standesamt, Ordnungsamt sowie bebaute Liegenschaften zuständig und im Vertretungsfall auch als Ratsschreiber eingesetzt.

Also praktisch als „Mann für alle Fälle“, der neben dem komplexen Rechtsgefüge im Standesamt und als stellvertretender Ratsschreiber ebenso kompetent im Gewerbeamt, Ordnungsamt, im Friedhofswesen „zuhause“ war. Er betreute die bebauten Liegenschaften, kannte sich aber auch bestens aus in der Jagd- und Fischereipacht, der Bearbeitung von Versicherungen, als Redakteur des Mitteilungsblatts, Systemadministrator und Bürotechniker. Außerdem fungierte Reinhard Eckl als Organisator der Straßenfeste, war Ansprechpartner für die Vereine, betreute das gemeindliche Fotoarchiv und zeichnete sich als Layouter für zahlreiche Flyer, Prospekte sowie Plakate aus und gab Hilfestellungen in Sachen EDV.




„Die Gemeinde Seckach hat Reinhard Eckl als zuverlässigen Mitarbeiter kennengelernt. Seine Teamfähigkeit und seine ruhige sowie ausgeglichene Art sind Eigenschaften, die ihn besonders auszeichneten“. Namens der Gemeinde, der Verwaltung und des Gemeinderates bedankte sich Bürgermeister Ludwig bei dem künftigen Unruheständler mit dem Gemeindeteller und einem Weinpräsent für die geleistete Arbeit und bei dessen Ehefrau Monika für die stete Rückenstärkung mit Blumen.

Reinhard Eckl ließ es sich nicht nehmen, dem Bürgermeister für die anerkennenden Worte zu danken. Er betonte aber auch, dass er sich sehr auf seinen neuen Lebensabschnitt freue. Mit dem Ausscheiden von Reinhard Eckl wurde seine bisherige Stellvertreterin Claudia Weber mit Wirkung zum 1. Januar 2013 zur neuen Standesbeamtin und Ann-Kathrin Lamla zu ihrer Stellvertreterin ernannt. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: