CDU Götzingen nominiert Kandidaten

Logocdu

Götzingen. (pm) Zu einer Mitgliederversammlung hatte Harry Sebert, der Ortsverbandsvorsitzende der Götzinger CDU  eingeladen. Wichtigste Themen waren die Wahl der Kandidaten für die Wahl des Gemeinderats am 25. Mai 2014 sowie ein Rückblick auf die Maßnahmen im Stadtteil Götzingen seit der letzten Kommunalwahl vor fünf Jahren.

Zunächst informierte der Vorsitzende über die Änderung der Sitzverteilung im Buchener Gemeinderat, die durch die Anwendung der Eingemeindungsverträge aus dem Jahre 1974 begründet ist. Damit steht dem Stadtteil Götzingen im künftigen Gemeinderat der Stadt Buchen auf Grund veränderter Einwohnerzahlen nur noch ein Sitz zu.

Gemeinderat Willi Biemer gab einen Überblick über einige der in den letzten fünf Jahren durchgeführten Maßnahmen im Stadtteil Götzingen.

Verbesserungen im Wohn- und Freizeitwert sowie Investitionen zum Erhalt städtischer Gebäude waren dabei neben der Fertigstellung verschiedener Baugebiete Schwerpunkte.




So konnten im Rahmen des Flurneuordnungsverfahrens das Radwegnetz zwischen Rinschheim und Bofsheim, die Freizeitanlage mit Wassertretbecken am Nächstweiher sowie zahlreiche Renaturierungsmaßnahmen entlang des Rinschbaches durchgeführt werden.

Renovierung der Sport- und Festhalle im Außen- und Innenbereich sowie eine neue Bestuhlung waren wichtige weitere Maßnahmen, die nicht zuletzt auch mit tatkräftiger Unterstützung der Bevölkerung möglich geworden sind.

Die durchgeführten Brandschutzmaßnahmen im Schulhaus sowie die Fertigstellung der Baugebiete „Hofäcker“ und „Am Vörstlein“ sind weitere exemplarische Beispiele für Investitionen im Stadtteil Götzingen.

Danach wurden die Kandidaten für die Gemeinderatswahl am 25. Mai 2014 in geheimer Abstimmung gewählt. Dies sind auf Vorschlag der Versammlung der

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: