„Garant an Zuverlässigkeit“ geehrt

AWO Binau verabschiedete Jürgen Bieller nach 15 Jahren als Kassierer

Auftakt EU Wahl in Stuttgart 2014 006

Nach 15 Jahren Vorstandstätigkeit als Kassenwart der Binauer AWO wurde auf der letzten Jahreshauptversammlung Jürgen Bieller im Beisein des Binauer Bürgermeisters Peter Keller gewürdigt. Gerd Teßmer und Monika Friedrich übereichten ihm eine Ehrenurkunde und ein Präsent. Aus den Händen der Kreisvorsitzenden Gabi Teichmann erhielt er die AWO-Ehrennadel. (Foto: privat)

Binau. (rt) In wirklich harmonischer Weise verlief die diesjährige Jahreshauptversammlung der Binauer Arbeiterwohlfahrt. Als Gäste konnte der Ortsvereinsvorsitzende Gerd Teßmer Bürgermeister Peter Keller und die Kreisvorsitzende der Arbeiterwohlfahrt Gabi Teichmann unter den Anwesenden begrüßen. An den Anfang der Tagesordnung hatte man den Rechenschaftsbericht und den Kassenbericht gestellt. Gerd Teßmer dankte zunächst seinen Vorstandsmitgliedern Monika Friedrich un d Jürgen Bieller für die gute Zusammenarbeit, ehe er auf die zahlreichen Aktivitäten der AWO Binau einging.




Im vergangenen Jahr ragten dabei das Sommerferien-Programm für Ki8nder, das Fahrrad-Turnier mit der Polizei Mosbach und der Gemeindenachmittag im  Dezember heraus. Hierbei wurde die gute Unterstützung der anderen Binauer Vereine hervorgehoben. Aus dem Kassenbericht von Jürgen Bieller war herauszuhören, dass man 2013 auf Grund von Anschaffungen und einer Spende für die Philippinen mit einem  Minus abschloss. Aber da es sich um einmalige Ausgaben handelte, konnte die Rücklage erhalten bleiben. Aus dem Revisionsbericht der Kassenprüferinnen Brigitte Seifert und Heide Teßmer ging ebenfalls Lob und Anerkennung für tadellose Buch- und Kassenführung hervor. In dem Dank von Bürgermeister Peter Keller, der der Arbeiterwohlfahrt Binau ihren festen Platz im Ortsgeschehen bestätigte, nannte er auch namentlich die drei Vorstandsmitglieder Gerd Teßmer, Monika Friedrich und Jürgen Bieller. Die von ihm beantragte Entlastung wurde einstimmig angenommen. Anschließend ehrte der  Vorstand den scheidenden Kassierer Jürgen Bieller, der nach 15 Jahre Kassenführung altersbedingt sein Amt abgab, mit einer4 Urkunde und einem Präsent. Die AWO-Kreisvorsitzende   Gabi Teichmann schloss sich diesem Dank an und zeichnete Jürgen Bieller mit der Ehrennadel der Arbeiterwohlfahrt aus.

In der notwendig geworden Nachwahl des Vereinskassierers wurde einmütig Helmut Hartmann das Vertrauen ausgesprochen. Mit einem Überblick über das breite Betätigungsfeld des Kreisverbandes der Arbeiterwohlfahrt zeigte die Kreisvorsitzende Gabi Teichmann auf, worin die sozialen Arbeitsschwerpunkte der AWO im Kreis liegen. Man arbeite gut mit den anderen Wohlfahrtsverbänden zusammen, ebenso mit der Kreisverwaltung und engagiere sich auch im Landesverband Baden und bei AWO International. Hierbei biete die Arbeiterwohlfahrt in der Dritten Welt Projekte zur Selbsthilfe an. Gabi Teichmann erläuterte dazu AWO-Projekte in Indien. Bundesweit anerkannt sei auch die Krebshilfe der Arbeiterwohlfahrt auf der „Katharinenhöhe“ , für die sich auf der Kreisverband Neckar-Odenwald unterstützend einsetze.

Mit dem Dank der Kreisvorsitzenden für das Engagement der Binauer AWO und der Mitteilung der anstehenden Termine ging die diesjährige Jahreshauptversammlung der Binauer AWO zu Ende.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: