Motorradfahrer bei Unfall verletzt

Mosbach. Bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch, gegen 16.40 Uhr, erlitt ein
49-jähriger Motorradfahrer leichtere Verletzungen. Ein 55-jähriger
VW-Golf-Fahrer hatte die Mosbacher Odenwaldstraße befahren und wollte
an der Kreuzung Amthausstraße/Sulbacher Straße bei grün zeigender
Ampel nach links abbiegen. Ein entgegenkommender Fahrer einer Triumph
leitete deswegen eine Vollbremsung ein, stürzte auf die rechte Seite
und prallte gegen den VW-Golf. Der verletzte 49-Jährige wurde zur
ambulanten Behandlung mit einem Rettungsfahrzeug in ein Krankenhaus
gebracht. Der entstandene Gesamtsachschaden dürfte bei rund 9.000
Euro liegen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der
Tel.Nr.: 07134 513-0 mit der Verkehrspolizeidirektion in Verbindung
zu setzen.




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

2 Kommentare

  1. Komisch, es gibt doch schon Zeugen zu dem Vorfall, oder sind die der Polizei nicht recht, klar, wenn der Unfallverursacher ein Polizist im Zivilauto war, versucht man schon die Schuld auf den Motorradfahrer zu lenken. Trotz Stau versuchte der Unfallverursacher links abzubiegen und blockierte die Fahrbahn des Motorradfahrers. Da gibt es keine zwei Meinungen.

  2. Komisch, es gibt doch schon Zeugen zu dem Vorfall, oder sind die der Polizei nicht recht, klar, wenn der Unfallverursacher ein Polizist im Zivilauto war, versucht man schon die Schuld auf den Motorradfahrer zu lenken. Trotz Stau versuchte der Unfallverursacher links abzubiegen und blockierte die Fahrbahn des Motorradfahrers. Da gibt es keine zwei Meinungen.

Kommentare sind deaktiviert.