Bunte Ostern im Odenwälder Freilandmuseum

Gottersdorf. (pm) Ostern steht vor der Tür und so ist es nicht mehr weit bis zur traditionellen Osterveranstaltung im Odenwälder Freilandmuseum. In diesem Jahr beginnt das Osterangebot des Museums wieder  am Karfreitagnachmittag, 18.April: Hier dürfen Kinder von 14.00-17.00Uhr in Räumen des historischen Gasthauses ausgeblasene Eier unter Anleitung nach Herzenslust bemalen.

Am Ostermontag, 21.April, findet dann als Hauptaktion  das sehr beliebte Ostereiersuchen für Kinder statt. Schon gleich hinter dem Eingang, am Dorfbrunnen, kündet der Osterbaum, der traditionell mit Buchs und vielen ausgeblasenen und handbemalten Eiern behängt ist, von besonderen Ereignissen an diesem Tag: Um 13.30, 14.30 und 15.30 Uhr ist jeweils Suchbeginn für die bunten Eier, die die Museumshasen jeweils zuvor auf der Wiese hinter den altehrwürdigen Museumsgebäuden versteckt haben.




Hierbei gibt es parallel aus Gerechtigkeitsgründen getrennte Suchaktionen für Kindergartenkinder und für Kinder über 6 Jahren. Ab 13.00 Uhr dürfen auch erneut Eier bemalt werden und dürfen sich die Kinder außerdem unter Anleitung an alten Kinderspielen, die mit Ostern im Zusammenhang stehen, beteiligen.

Der Ostermontag im Odenwälder Freilandmuseum ist für Familien mit Kindern immer ein besonderes Erlebnis: Ostereiersuchen in dieser historischen Kulisse weckt bei den Erwachsenen Erinnerungen an die Kindheit und ermöglicht bei den Kindern ein in Erinnerung bleibendes Erlebnis. Hierzu tragen auch die Museumsschafe bei, die jetzt wieder neu zu sehen sind: Insgesamt 4 Lämmer haben die Rhönschafe im späten Winter zur Welt gebracht. An Ostern erwarten auch sie die Besucherinnen und Besucher. Für das leibliche Wohl wird in der historischen Museumsgaststube und in der örtlichen Gastronomie gesorgt.

Infos: www.freilandmuseum.com

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: