Drei Verletzte nach Streifvorgang

Königheim. Durch eine zerborstene Seitenscheibe wurden zwei Kinder und der Fahrer eines VW Caddys am Montag bei Königheim verletzt. Der 50-jährige Autofahrer war kurz nach 13 Uhr mit vier Kindern auf der Bundesstraße in Richtung Tauberbischofsheim gefahren. Während der Fahrt wurde der Mann offenbar kurz durch seinen neben ihm sitzenden Sohn abgelenkt und geriet dabei mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn. Hier kam in diesem Moment ein 49 Jahre alter Lkw-Fahrer entgegen. Dieser konnte einen Streifvorgang mit dem Pkw nicht vermeiden. Die Fahrzeuge berührten sich seitlich, weshalb eine Seitenscheibe des VW Caddy zu Bruch ging. Ein 9-jähriges Mädchen, ein 10 Jahre alter Junge und auch der Unfallverursacher zogen sich dabei leichte Verletzungen zu und mussten ambulant im Krankenhaus medizinisch versorgt werden. Außerdem entstand ein Sachschaden in Höhe von 7.500 Euro.




Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: