Durch riskante Überholmanöver genötigt

Lauda-Königshofen. Auf der Bundesstraße 290, bei Lauda-Königshofen, kam es am
Donnerstagmorgen, 17.04,2014, in der Zeit von 08.35 bis 08.45 Uhr, zu
einem Vorfall im Straßenverkehr zwischen zwei Pkw Fahrern. Der Fahrer
eines Peugeot mit Pforzheimer Kennzeichen war auf der B 290 von
Königshofen Richtung Tauberbischofsheim unterwegs. Im Zuge einer
übersichtlichen Stelle überholte er mehrere Fahrzeuge, während er
wegen Gegenverkehrs immer wieder nach rechts zwischen die Pkw
einscheren musste. Dabei musste zum einen ein Pkw mit TBB-
Kennzeichen beim Einscheren abbremsen und der davor fahrende Pkw mit
KÜN-Kennzeichen wurde von hinten dicht bedrängt. Beim Überholen
dieses Fahrzeugs bestand auf der Strecke bereits Überholverbot. Im
Anschluss daran drängte der Pforzheimer sich wegen eines
entgegenkommenden Lkw vor den Pkw mit KÜN-Kennzeichen rein. Während
noch ein Versuch unternommen wurde, im Anschluss daran sich zwischen
einem vorausfahrenden Lkw und einem linksabbiegenden Bus
durchzudrängen, misslang dies offensichtlich und das Vorhaben musste
aufgegeben werden. Erst bei Beginn der Kraftfahrtstraße konnte der
Peugeot dann überholen und setzte seine Fahrt zügig fort. Zur
Aufklärung des Verkehrsdeliktes und Suche nach weiteren Geschädigten,
werden die betroffenen Verkehrsteilnehmer gebeten, sich telefonisch
beim Polizeirevier Tauberbischofsheim, 09341/810, zu melden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: