Schläfrigkeiten in der Abwehr kosten Punkte

SG Schefflenz – SV Neunkirchen 2:4

Schefflenz. (pm) Eine weitere Niederlage musste die SG Schefflenz gegen den SV Neunkirchen hinnehmen. Man hatte zwar einige gute Phasen im Spiel, doch insgesamt war dies zu wenig um zu punkten.

Die Gäste kamen gut ins Spiel und gingen durch einen Doppelschlag mit 0:2-Toren in Führung. In der 14. Spielminute traf der Gästestürmer Leiner nach schöner Kombination und nur eine Minute später staubte er ab, als SG Keeper Mai den Ball nicht festhalten konnte. In der 20. Spielminute der Anschlusstreffer durch Andreas Becker als er einen Ball über den Keeper ins lange Eck schoss. Danach war die SG am Drücker und mehrfach lag der Ausgleich in der Luft, doch am Spielstand änderte sich bis zum Pausenpfiff nichts mehr.




Nach dem Seitenwechsel machte die SG weiter Druck und wurde in der 57. Spielminute belohnt. Arne Kielmann traf zum 2:2-Ausgleich. Danach die Gäste mit der Chance zur erneuten Führung, doch Leiners Schuss ging von der Latte an den Pfosten und wieder ins Feld. Trotzdem waren nun die Gäste aus Neunkirchen wieder besser in der Begegnung. In der 72. Spielminute traf dann Schilling nach Schläfrigkeiten in der SG-Abwehr zum 2:3 für Neunkirchen. Es ging dann nicht mehr viel auf Seiten der SG Schefflenz, statt dessen trafen die Gäste nochmals. Faubel stellte in der 87. Spielminute den 2:4-Endstand her.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: