Aus 16 Metern in den Tod gestürzt

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Reanimationsmaßnahmen und Rettungshubschrauber verstorben

Jagsthausen. Zu einem tödlichen Arbeitsunfall kam es am Donnerstag, gegen 12:00
Uhr, im Gewann Neuwiesen bei Jagsthausen. Ein 51-Jähriger hatte
Arbeiten an einem Strommast durchgeführt und war hierbei aus bislang
unbekannter Ursache zirka 16 Meter in die Tiefe gestürzt. Trotz
sofort eingeleiteten Reanimationsmaßnahmen und Einsatz eines
Rettungshubschraubers verstarb der Gestürzte noch an der
Unglücksstelle.




Zum Weiterlesen: