Angeleinten Chihuahua totgefahren

Külsheim. Ein angeleinter Chihuahua wurde am Donnerstagabend zwischen 20:15
Uhr und 20:45 Uhr auf der Külsheimer Jahnstraße überfahren und
getötet. Zwei Fußgänger waren zu dieser Zeit mit ihren beiden
angeleinten Hunden am rechten Fahrbahnrand unterwegs, als ihnen ein
grauer Pkw Subaru entgegenkam. Dieser war zuvor aus einem Feldweg aus
Richtung Schrebergärten in die Jahnstraße eingebogen. Bei der
Vorbeifahrt wurde der kleinere der beiden Hunde vom Pkw erfasst und
getötet. Die beiden Hundehalter gaben an, dass der Pkw-Fahrer, der
mit hoher Geschwindigkeit an ihnen vorbeifahren wäre, anschließend
nicht angehalten hätte. Der 68 Jahre alte Subaru-Fahrer wurde von der
Polizei nach dem Vorfall überprüft; die Ermittlungen dauern derzeit
noch an.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

1 Kommentar

  1. Oh je.Schlimm der arme Hund.Das hätte auch ein Kind sein können.Hoffentlich wird der Fahrer zur Rechenschaft gezogen.

Kommentare sind deaktiviert.