Fußgängersteg Haßmersheim frei gegeben

Bauzaun beiseite geräumt, schon ging es los

Neckarsteg Hassmersheim

Nachdem sich die Bauarbeiten am Haßmersheimer Neckarsteg massiv verzögert hatten, wurde das Bauwerk nach 19 Monaten Bauzeit in dieser Woche frei gegeben. (Foto: Hofherr)

Haßmersheim. (pm) Nach rund 19 Monaten Bauzeit wurde in dieser Woche der Fußgängersteg in Haßmersheim zur Benutzung frei gegeben. Da sich die Bauzeit über das ursprünglich geplante Einweihungsdatum im Juni um einige Wochen verzögert hatte, erfolgte die Freigabe für die Öffentlichkeit in dieser Woche relativ unspektakulär. Der Bauzaun wurde beiseite geräumt und schon konnte es losgehen.

„Wichtig war es uns, dass nun die Haßmersheimer so schnell wie möglich und ohne weitere Verzögerungen den Bahnhof auf der anderen Neckarseite erreichen können, „so Bürgermeister Michael Salomo, der als erster das neue Brückenbauwerk in Gebrauch nahm. „Aber“, so versprach er, die feierliche Übergabe holen wir nach. Einen Termin haben wir mit dem Gemeinderat schon festgesetzt, die Einladungen werden in den nächsten Tagen verschickt und selbstverständlich ist auch die Bevölkerung herzlich eingeladen, mit uns dieses für Haßmersheim einmalige Ereignis gebührend zu feiern“. Auf rund 220 Meter Länge überspannt die Stahlkonstruktion den Neckar, viele Tonnen Beton Stahl waren im Laufe der Bauzeit verarbeitet worden. Trotzdem wirkt die ganz in silberweiß gehaltene Schrägseilhängebrücke leicht und filigran und fügt sich optimal in die reizvolle Neckartallandschaft ein.

Ein wichtiger Hinweis für die Benutzer: Die Brücke ist nicht für den Fahrrad- oder motorisierten Verkehr freigegeben, sondern allein für Fußgänger und natürlich für Rollstuhlfahrer zugelassen. Wir empfehlen den Radlern aus Sicherheitsgründen, ihren fahrbaren Untersatz bereits auf der Haßmersheimer Neckarseite abzustellen. Leider hat auch in Haßmersheim die Zahl der Fahrraddiebstähle zugenommen, und wenn die Fahrräder auf Bahnhofseite unbeaufsichtigt stehen, haben Diebe leichtes Spiel.

Mit der Einweihung der Brücke einher geht auch die Einstellung des Fährbetriebs eine Woche später: am 24.09.2014 wird die Fähre zum letzten Mal den Neckar überqueren. Mit der Einstellung des Fährbetriebs geht ein bedeutsames Kapitel der Haßmersheimer Schifffahrtsgeschichte zu Ende. Erstmals wurde eine Fähre in Haßmersheim im Jahr 1330 erwähnt. Jahrhundertlang gab es nur eine Möglichkeit, den Neckar zu überqueren. Früher mit Muskelkraft betrieben, transportierte die Fähre zuletzt als Oberleitungsfähre Personen und Fahrzeuge über den Neckar. Anlässlich dieses Ereignisses wird nochmals an die Informationsveranstaltung zur Neckarfähre am Freitag, den 26.09.2014 in der Sport-und Festhalle erinnert, zu der alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen sind.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: