Spiel war nach sieben Minuten entschieden

SC Weisbach – SV Sattelbach II 7:2

Weisbach. (ez) Eigentlich hätten die Platzkassierer Josef Steck und Edgar Lenz sich die Eintrittskarten an diesem Tag ersparen können, da das Spiel bereits in der 7. Minute entschieden war.

Spaß beiseite, der SCW hatte an diesem Sonntag einen fulminanten Start und löste bereits in der ersten Minute das Ticket für den Heimdreier. Ein Eckball von Steffen Frisch fiel Daniel Schmitt direkt vor die Füße und aus dem Gerangel heraus konnte dieser die frühe 1:0-Führung erzielen. Ein schneller Spielzug über Michael Leiner brachte in der 3. Minute das 2:0 indem Steffen Frisch mit einem trockenen Schuss ins lange Eck traf. Beflügelt durch die beruhigende Zwei-Tore-Führung spielten die Blauweisen befreit auf und ließen den Gästen kaum Entfaltungsmöglichkeiten. Spielführer Dominik Throm war es in der 7. Minute mit einem wuchtigen Kopfball (nach Ecke Patrick Grimm) vorbehalten das 100. Tor der laufenden Saison zu erzielen und somit das Ergebnis auf 3:0 zu schrauben. Langsam befreiten sich die Gäste aus der Umklammerung und kamen in der 25. Minute durch eine Standartsituation zum 3:1-Anschlusstreffer. Zuvor hatte Steffen Frisch in der 22. Minute eine hochkarätige Möglichkeit zum 4:0 als er beim einem Konter über Daniel Sigmund und Patrick Stötzer den Ball nicht richtig traf und über das Tor zielte. Dies holte er in der 38. Minute nach, als er nach Flanke Daniel Sigmund mit einem Kopfball den alten Abstand zum 4:1 wiederherstellte. Eine Unachtsamkeit kurz vor dem Halbzeitpfiff führte zur Ergebniskorrektur der Gäste, als die Hintermannschaft mit einem langen Ball überspielt und der herauseilende Daniel Haas mit einem Heber zum 4:2 bezwungen wurde.

Ein Fehler des Gästetorwarts in der 46. Minute, der vom eingewechselten Dustin Grimm unter Druck gesetzt wurde, führte durch Steffen Frischs drittem Treffer der Partie zum 5:2. Aluminium rettete den SV Sattelbach in der 53. Minute als wiederrum Steffen Frisch Maß nahm. In der 64. Minute wurde im Mittelfeld der Ball abgefangen, Steffen Frisch schaltete am schnellsten und spielte über rechts Dustin Grimm an, der mit einer mustergültigen Quervorlage Daniel Schmitt fand und dieser mit seinem Doppelpack sicher zum 6:2 traf. Zwei Minuten später (66.) bediente Steffen Frisch den besser postierten Patrick Grimm der mit einem satten Flachschuss zum 7:2 erhöhen konnte. Ein Freistoß von Dominik Throm fand in der 70. Minute fast das Ziel, der Gästetorwart konnte jedoch glänzend parieren. Die Schlussminuten wurden von den Blauweisen sicher runtergespielt und man ließ Ball und Gegner laufen, zu weiteren Chancen kam es aber nicht mehr. Alles in allem ein gelungener Nachmittag rund um das Weisbacher Team.

An Pfingstmontag  steht das letzte Auswärtsspiel beim TV Reisenbach an, Spielbeginn ist bereits um 13:15 Uhr.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: