VfR Gommersdorf feiert wichtigen Heimsieg

view.gif
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

VfR Gommersdorf – TSG 62/09 Weinheim 1:0

Gommersdorf. (eb)  Ein eminent wichtiger 1:0-Sieg gelang dem VfR Gommersdorf im Spiel der Verbandsliga gestern gegen die TSG 62/09 Weinheim. Dadurch konnte der Vorsprung auf den Relegationsplatz gegenüber dem TSV Reichenbach mit einem Punkt gehalten werden. Die Reichenbacher gewannen etwas überraschend deutlich mit 4:0 beim FC Zuzenhausen. Zum Vorrundenabschluss stehen nun die Gommersdorfer mit 18 Punkten auf dem ersten Nichtabstiegsplatz. Nächsten Sonntag beginnt mit einem weiteren wichtigen Spiel in Reichenbach für die Gommersdorfer die Rückrunde.

Die erste Viertelstunde der Partie spielte sich im Mittelfeld ab. Die Weinheimer konnten trotz ihrer technischen Überlegenheit aber kein Kapital daraus schlagen. Überragend Chris Hiller, der permanent das Spiel der Gäste ankurbelte. Die Gommersdorfer verteidigten hoch und ließen aber wenig zu. Schon zu diesem Zeitpunkt zeigte sich, dass wer den ersten Fehler macht, ins Hintertreffen gerät. Nach zehn Minuten die erste brenzlige Situation im Gommersdorfer Fünfer, doch der Schiedsrichter unterband mit seinem Pfiff die aussichtsreiche Chance der Weinheimer. Die Gommersdorfer Angriffsbemühungen blieben zumeist schon vor dem Strafraum hängen. Der letzte Pass wollte einfach nicht gelingen. Bis zur Halbzeit hatten die Gäste noch einige Eckbälle. Diese waren meist brandgefährlich. Mit viel Einsatz der Gommersdorfer Abwehrspieler und auch mit ein wenig Glück überstanden die Jagsttaler diese Standards. Das erste markante Zeichen der Gommersdorfer setzte dann Dominik Feger (29.), doch sein Schuss ging übers Tor. Einen Gegentreffer verhinderte VfR-Torhüter Sebastian Stockert (36.), als er einen Freistoß hielt, nachdem Hiller per Kopf den Ball nur knapp verfehlte. Eine kleine Berührung hatte gefehlt und der Ball wäre ins Tor.

Im zweiten Abschnitt sahen die Zuschauer das gleiche Spiel, bis auf den Unterschied, dass das „Goldene Tor“ fiel. Einen genau platzierten Eckball von Torben Götz drosch Jan Conrad (56.) per Direktabnahme „Marke Tor des Monats“ genau in den Winkel zur Führung für den VfR Gommersdorf. Die Gommersdorfer setzten nach, doch der Flachschuss von Sebastian Kempf (59.) war eine sichere Beute des TSG-Torhüters Marcel Lentz. Danach nahmen die Gäste das Zepter endgültig in die Hand. Angriff auf Angriff rollte auf das Gommersdorfer Tor. Mit zwei tollen Paraden verhinderte der Gommersdorfer Torhüter Stockert (80.) einen Einschlag. Mit dieser Doppelchance begann die drangvolle Schlussphase der Gäste. Mit Glück, aber auch mit viel Einsatz, verhinderten die Gommersdorfer einen möglichen Gegentreffer der TSG 62/09 Weinheim. Überglücklich reckten die Gommersdorfer nach dem Abpfiff die Arme in die Höhe.

Fehlt Ihr Verein hier? Informieren Sie den Berichterstatter/Pressevertreter Ihres Lieblingsvereins und bitten ihn um Zusendung der (Spiel-)Berichte an redaktion@NOKZEIT.de. Nur mit Internetberichten haben Vereine auch Zukunft. 



Daten zur Partie:

  • VfR Gommersdorf: Stockert – Conrad, Herrmann, Silberzahn, Geissler – Götz, Stöcklein, Kempf, Schmidt – J. Retzbach (88. Stelzer),  Feger (90. Mütsch)
  • TSG 62/09 Weinheim: Lentz – Geissinger, Pfeifer, Makan (78. Piller), Lerchl (72. Meier-Küster) – Gebhardt, Adamek, Hiller, Schwöbel – Süß, Ilhan 
  • Tore: 1:0 (56.) Conrad            
  • Zuschauer: 300                                              
  • SR: Philipp Mößner (Karlsbad)                                                                      

Zum Weiterlesen: