Heilbronn: Zehn Einbrecher in Haft

(Symbolbild)

Weitere Festnahme im Zusammenhang mit Wohnungseinbrüchen
 
 
 
 
 Heilbronn. (pm)
 
 Die Heilbronner Polizei nahm am 13.01.2016 insgesamt 12 Personen
 im Zusammenhang mit der Begehung von Wohnungseinbrüchen vorläufig
 fest. Neun der Männer befinden sich seitdem in Untersuchungshaft.
 Drei 19-jährige waren zunächst auf freien Fuß gesetzt worden, weil
 sich der Tatverdacht gegen sie zu dieser Zeit nicht erhärten ließ.
 Nach weiteren Ermittlungen der eigens beim Polizeipräsidium Heilbronn
 für die Bekämpfung von Wohnungseinbrüchen eingerichteten
 Ermittlungsgruppe Wohnung konnte nun auf Antrag der
 Staatsanwaltschaft Heilbronn gegen einen der drei zunächst
 Freigelassenen ein Haftbefehl beim Amtsgericht Heilbronn erwirkt
 werden. Beamte nahmen den albanischen Staatsangehörigen am 27.01.2016
 fest und führten ihn am selben Tag einem Richter beim Amtsgericht
 Heilbronn vor. Dieser setzte den Haftbefehl in Vollzug. Der junge
 Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Ihm wird die
 Beteiligung an mehreren Wohnungseinbrüchen vorgeworfen. Unter anderem
 war er im Besitz eines Smartphones, welches bei einem
 Wohnungseinbruch am 13.01.2016 in Zuzenhausen entwendet worden war.
 Außerdem wird er beschuldigt, in den letzten Monaten sieben Mal
 Ladendiebstähle begangen zu haben. Die Ermittlungen dauern in dieser
 Sache an. Ein ebenfalls 19-jähriger kosovarischer Asylbewerber, der
 nach seiner Vorführung und der Eröffnung des Abschiebehaftbefehls
 beim Amtsgericht Heilbronn am 04.01.2016 geflüchtet war und dabei
 einen Bundespolizisten leicht verletzt hatte, war am 13.01.2016 mit
 falscher Identität unter den 12 festgenommenen Personen und sitzt
 seitdem in Untersuchungshaft. Auch gegen ihn erhärtete sich
 mittlerweile der Verdacht, dass er mit anderen gemeinsam wiederholt
 Wohnungseinbrüche begangen hat. In diesem Zusammenhang bittet die
 Polizei Heilbronn erneut Bürger, denen Gegenstände durch Straftaten
 abhandengekommen sind, um Mithilfe. Auf der Homepage der Polizei
 Heilbronn unter www.polizei-heilbronn.de werden immer wieder Bilder
 mit sichergestellten Gegenständen veröffentlicht. Wer meint, darauf
 ein ihm gestohlenes Stück wiederzuerkennen, soll sich bitte bei der
 Kriminalpolizei Heilbronn unter 07131-104 4444 melden.
 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: