Mosbach: Experte für berufliche Bildung

Experte für berufliche Bildung
 Johannes-Diakonie: Manfred Weiser übernimmt Leitung des Berufsbildungswerks (BBW) Mosbach-Heidelberg

 
 Mosbach. (pm) Ein neues Gesicht an der Spitze des Berufsbildungswerks (BBW) Mosbach-Heidelberg: Zum 1. Februar hat Manfred Weiser die Leitung der beruflichen Bildungseinrichtung für junge Menschen mit einer Lern- und Mehrfachbehinderung übernommen. Er löst den bisherigen Leiter Christoph Fenner ab, der eine neue berufliche Herausforderung antrat.
 
 Manfred Weiser bringt als Experte für berufliche Bildung vielfältige Erfahrungen mit. Er war unter anderem Schulleiter an der Berufsschule des SRH-Berufsbildungswerks Neckargemünd sowie zuletzt bei der Jugend- und Behindertenhilfeeinrichtung Mariaberg vier Jahre lang Schulleiter und Geschäftsführer des Bereichs Bildung, Jugendhilfe, Beruf.
 
 Der Vorstandsvorsitzende der Johannes-Diakonie Mosbach, Dr. Hanns-Lothar Förschler, begrüßte Weiser im Namen des gesamten Vorstands. Die Johannes-Diakonie ist Trägerin des BBW. „Wir sind dankbar, dass mit Ihnen ein nahtloser Anschluss an die Arbeit Ihres Vorgängers möglich wird“, sagte Förschler. Die begonnene Neuausrichtung werde fortgesetzt. Ziel sei es, das bisherige Angebot weiterzuentwickeln und das BBW zu einem Kompetenzzentrum für berufliche Bildung auszubauen.
 
 Nun warten auf den neuen BBW-Chef viele Herausforderungen: Am Standort Mosbach werden der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW), zusätzlich zu bereits vermieteten Flächen, weitere Räume zu Verfügung gestellt. Die dafür notwendigen Umzüge sind in vollem Gange. Dahinter steht die Idee, auf dem Gelände der Johannes-Diakonie einen inklusiven Bildungscampus zu entwickeln. Der BBW-Standort Heidelberg wiederum soll um neue Räume und Ausbildungsgänge erweitert werden. Auch bei der aktuell anstehenden Integration jugendlicher Flüchtlinge gebe es viele Möglichkeiten, die Bildungskompetenzen des BBW einzubringen, erklärte Weiser. Gleichzeitig möchte er seine Erfahrungen mit E-Learning-Angeboten in die Arbeit des BBW einfließen lassen: „Wir wollen zunehmend die modernen Medien nutzen, um die Bildungschancen junger Menschen mit besonderem Förderbedarf zu verbessern.“
 

Mosbach: Experte für berufliche Bildung » NOKZEIT

Handschlag zum Einstand: Der Vorstandsvorsitzende der Johannes-Diakonie Mosbach,
 Dr. Hanns-Lothar Förschler (l.), begrüßte den neuen Leiter des BBW Mosbach-Heidelberg, Manfred Weiser.
 
Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]