Buchen: Hund beißt und flüchtet

(Symbolbild)

Wem gehört der Schäferhund?

(ots) Eine wenig erfreuliche Begegnung mit einem Hund hatte ein Mann in
Buchen am späten Donnerstagabend. Als er gegen 23.30 Uhr auf dem
Narzissenweg, im Bereich der letzten Wendeplatte in Richtung
Hainsterbach, spazieren ging, wurde er unvermittelt durch den
Vierbeiner angegriffen, der ihm ins Bein biss. Dadurch erlitt der
65-Jährige eine blutende Wunde. Der Hund rannte nach seiner Attacke
in Richtung Bahngleise davon. Woher der hellfarbene Schäferhund kam
und wohin er flüchtete, ist nicht bekannt. Die Polizei in Buchen sucht nun seinen Besitzer. Wer sachdienliche Hinweise hierzu geben kann, sollte sich unter der Telefonnummer 06281 9040 bei der Polizei melden.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]

B 37: Trunkener Fahrlehrer verursacht Unfall

(Symbolbild: Pixabay) Zwingenberg. (ots) Aufgrund eines auf die Fahrbahn gefallenen Holzstückes leitete ein 58-jähriger Fahrlehrer, der am Mittwochvormittag zusammen mit einer Fahrschülerin auf der B 37 [...]

3 Kommentare

    • Es gibt keine Hunde ohne Besitzer, wie soll das gehen? wenn dann höchstens entlaufene oder ausgesetzte, aber auch die haben einen besitzer. es war ja kein fuchs oder wolf.

Kommentare sind deaktiviert.