A 6: Auffahrunfälle mit Verletzten

(Symbolbild)
Lesedauer < 1 Minute
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(ots) Am Donnerstagnachmittag befuhr ein 50-Jähriger mit seinem Pkw die A6 von Sinsheim in Richtung Heilbronn. Zwischen den Anschlussstellen Sinsheim-Steinsfurt und Bad Rappenau geriet dieser wegen gesundheitlicher Probleme nach rechts von der Fahrbahn ab. Dieser wurde leicht verletzt. Hinter der Unfallstelle bildete sich ein Stau. An dessen Ende kam es zu einem weiteren Unfall. Ein Sattelzug fuhr auf der mittleren Spur und erkannte das Stauende zu spät. Der 44-jährige Fahrer versuchte noch durch starkes Abbremsen sowie durch ein Auszuweichen nach links einen Zusammenstoß zu verhindern. Leider misslang dies. Der Sattelzug fuhr auf den davor befindlichen Lkw mit Anhänger auf. Ein auf der linken Spur fahrender Pkw erkannte die Gefahrensituation und bremste seine Pkw zunächst gefahrenlos ab. Allerdings wurde dies einem dahinter fahrenden zum Verhängnis, er fuhr auf den bremsenden Pkw auf. Der Sattelzugführer sowie die Insassen im auffahrenden Pkw wurden leicht verletzt. Ein Rettungshubschrauber kam zu Einsatz und verbrachte einen der verletzten in ein umliegendes Krankenhaus. Die Autobahn musste zur Unfallaufnahme und Bergung zwischenzeitlich mehrfach voll gesperrt werden.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen: