Jugendfeuerwehr Langenelz gewinnt Wanderpokal


(Foto: Liane Merkle)

Mudau. (lm) Die Gesamtjugendfeuerwehr mit Sabine Friedel an der Spitze hatte zum jährlichen Gemeindeturnier mit jeweils wechselnden Sportarten eingeladen und neun Mannschaften, darunter auch eine Mannschaft aus der Nachbargemeinde Limbach, hatten sich angemeldet, um sich dieses Mal in dem gar nicht so einfachen Indica-Spiel zu messen. „Federball mit den Händen gespielt“, erläuterten Sabine Friedel und ihr Stellvertreter Manfred Müller, der die Moderation des Turniers inne hatte, das Spiel in Kurzform.

Werbung
Fast drei Stunden dauerte der Wettkampf an, bis der Sieger feststand. Bei der abschließenden Siegerehrung im Beisein von Gesamtkommandant Markus Peiß und Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger, zeigte sich Müller dann mindestens ebenso erfreut über die große Einsatzbereitschaft aller rd. 50 Kinder wie die beiden Ehrengäste und Grußwortredner und lobte Sieger und Platzierte: „Ihr habt alle super gekämpft!“ Diese Meinung teilte er mit Bürgermeister und Gesamtkommandant, die gleichermaßen stolz auf den aktiven Nachwuchs waren, der mit sichtlich viel Spaß bei der Sache gewesen war.

Schließlich konnte Dr. Rippberger den Wanderpokal der Gemeinde Mudau an die Jugendwehr von Langenelz überreichen, die mit neun Punkten die Siegermannschaft stellte. Dicht gefolgt von Donebach auf dem zweiten und Steinbach I auf dem dritten Platz. Auf den weiteren Platzierungen folgten Reisenbach I als letztjähriger Turniersieger, dann Steinbach II, Schloßau, Scheidental, Limbach und auf Platz 9 Reisenbach II.
 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: