Löwenstein: Frauenmord – Belohnung ausgesetzt

(Symbolbild)

(ots) Am Mittwoch, 29.03.2017, wurde eine 59-jährige Frau zwischen 21.30
Uhr und 21.45 Uhr auf dem Gelände der Evangelischen Tagungsstätte
Löwenstein in 74245 Löwenstein-Reisach niedergestochen und tödlich
verletzt (NZ berichtete).  Die Staatsanwaltschaft Heilbronn
hat zwischenzeitlich für Hinweise, die zur Ermittlung und Ergreifung
des oder der Täter führen, eine Belohnung von bis zu 5.000 Euro
ausgesetzt. Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und
nicht für Amtsträger, zu deren Berufspflicht die Verfolgung von
strafbaren Handlungen gehört, bestimmt. Ausgeschlossen ist die
Belohnung auch für einen eventuellen Tatbeteiligten. Die Ermittlungen
der 45-köpfigen Soko „Löwe“ laufen seit der Tat auf Hochtouren und
werden in alle Richtungen geführt. Seit Donnerstag, 06.04.2017 suchen
Taucher der Wasserschutzpolizei Seen und Gewässer in Tatortnähe nach
beweiserheblichen Gegenständen ab. Voraussichtlich dauern diese
Maßnahmen in den nächsten Tagen noch an.

Die Ermittler der Soko „Löwe“ nehmen Hinweise unter Telefon 07131
104-4444 entgegen.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Walldürn: Jugendfahrrad entwendet

(Foto: privat) (ots) Das Fahrrad eines 15-jährigen Mädchens wurde im Zeitraum zwischen Montagmorgen, 8 Uhr, und 13 Uhr, vom Fahrradstellplatz am Bahnhof Walldürn gestohlen. Das [...]

Jugendliche aus Israel zu Gast

(Foto: privat) Mosbach. (pm) Nachdem 2016 erstmalig eine israelische Delegation dem Mosbacher Rathaus einen Besuch abstattete und im folgenden Jahr der Gegenbesuch in Israel stattfand, [...]