AURORA als Innovationsführer geehrt

Lesedauer < 1 Minute
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Mudau. (pm) „Seit der Firmengründung 1930 bis heute ist Innovationsgeist der Motor unseres Wachstums“, bekräftigen Alexander Dolipski und Hans Wolf, die Geschäftsführer der AURORA Konrad G. Schulz GmbH & Co. KG. So bringen die Ingenieure des Automobilzulieferers aus Mudau beispielsweise auch die Elektromobilität voran. Der Top-Innovator ist auf Heizungs- und Klimatisierungslösungen für Busse und Nutzfahrzeuge spezialisiert und hat die Branche mit einer neuen Wärmepumpe für Elektrobusse überzeugt. Bisher verringert sich die Reichweite eines elektrisch angetriebenen Fahrzeugs im Winter bei laufender Heizung schnell um 60 Prozent. Das neue Heizsystem für Elektrobusse von AURORA verbraucht auch bei Temperaturen von bis zu minus 15 Grad fast 70 Prozent weniger Strom als herkömmliche Systeme.

Das TOP 100-Unternehmen beschäftigt weltweit 400 Mitarbeiter und hat in den Jahren 2013 bis 2015 sieben nationale und drei internationale Patente eingereicht. Innovationen werden bei AURORA auch maßgeblich von der Belegschaft gestaltet: Bisher wurden nahezu alle Verbesserungsvorschläge der Beschäftigten umgesetzt. Das spricht für das Innovationsklima bei AURORA.

Strukturierte Innovationsprozesse und Kooperationen sind weitere Säulen des Erfolgs. In der Entwicklung arbeitet der Top-Innovator eng mit dem Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme in Dresden zusammen. Außerdem hat das Unternehmen zwei Cluster aus Zulieferern verwandter Branchen mitinitiiert – die Prämierung der Fahrerkabine „GeniusCab“ als Ergebnis des Zusammenschlusses belegt den Erfolg dieses Vorgehens.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.