Hier profitieren die Kinder

Auch die Kinder freuen sich über ihre neuen Schubkarren: Jens Richter (hinten, 3.v.li.) bei der Übergabe der Allianz-Spende an die Verantwortlichen und Mitarbeitenden der Jugendfarm Schwarzach. (Foto: Walter)

Allianz unterstützt mit 1900 Euro die Jugendfarm Schwarzach der Johannes-Diakonie

Schwarzach. (pm) Auf Initiative von Jens Richter, Inhaber der gleichnamigen Agentur in Aglasterhausen, fördert der Verein Allianz für die Jugend e.V. die Integration und Inklusion behinderter Kinder und Kinder ohne Beeinträchtigungen auf der Jugendfarm Schwarzach der Johannes-Diakonie. Insgesamt steht ein Betrag von 1900 Euro zur Verfügung.

Werbung

„Durch die Spende konnten wir die dringend benötigten Schubkarren mit Kippfunktion zur Unterstützung bei der täglichen Stallpflege anschaffen, um all unseren Kindern die Teilhabe am gemeinsamen Erleben der Tierpflege und dem Miteinander auf der Jugendfarm zu ermöglichen“, sagte Michael Kellner, pädagogischer Mitarbeiter der Jugendfarm bei der Scheckübergabe. Insbesondere Kinder mit motorischen Einschränkungen und erhöhtem Förderbedarf profitierten von dieser Anschaffung. Sie könnten in ihrer Selbstständigkeit und in ihrem eigenverantwortlichen Handeln nachhaltig gefördert werden. „Wir sind der Allianz deshalb sehr dankbar für ihr Engagement“, so Kellner weiter.

Werbung
Die Jugendfarm Schwarzach der Johannes-Diakonie Mosbach ist ein offenes Angebot für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung im Alter von sechs bis 14 Jahren. Im Mittelpunkt des Engagements steht die Teilhabe und Inklusion, sowie das gemeinsame Erleben der Natur zur Entwicklungsförderung aller Kinder und Jugendlichen unter fachkundiger pädagogischer Begleitung. „Mir ist die Region, in der ich lebe und arbeite sehr wichtig“, so der Initiator der Spende Jens Richter. „Deshalb übernehme ich hier gerne soziale Verantwortung und freue mich sehr, dass ich mit der Finanzierung der Schubkarren zur Entlastung des Farmalltags und zur besseren Einbindung aller Kinder und Jugendlichen auf der Jugendfarm beitragen konnte.“

Die Spende der Allianz-Agentur Jens Richter und des Vereins Allianz für die Jugend e.V. ist Teil des gesellschaftlichen Engagements des Unternehmens. „Ich schätze es sehr, dass Allianz-Vertreter und Mitarbeiter bereit sind zu helfen, wenn Unterstützung benötigt wird. Dass sie Menschen mobilisieren und auch selbst mit anpacken, gerade in ihrer näheren Umgebung“, sagt Rainer Hagenbucher, Vorsitzender des Vereins Allianz für die Jugend e.V. Südwest.

Gefördert würden ausgewählte Projekte, um benachteiligten Kindern und Jugendlichen einen besseren Start ins Leben zu ermöglichen und deren Lebensqualität zu verbessern.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen