Wertheim: Leichtes Hochwasser

Symbolbild

Messbrückle wird hochgefahren / Mainparkplatz unter Beobachtung

(pm) Die Hochwasserlage in Wertheim bietet keinen Grund zur Besorgnis. Das ist die Einschätzung des Hochwasservorstufenstabs, der sich unter Leitung von Frank Hofmann, Ordnungsamt, am heutigen Mittwochvormittag zusammengesetzt hat. Aufgrund anhaltender Regenfälle ist in den kommenden Tagen mit steigenden Pegelständen am Main und seinen Nebenflüssen zu rechnen.

Aus diesem Grund wird das Messbrückle vorsichtshalber im Laufe des Nachmittags hochgefahren. Außerdem muss der Mainparkplatz eventuell vollständig gesperrt werden. Nahe der Mainspitze sind einige Parkplätze unter Wasser, weshalb bereits eine teilweise Sperrung notwendig ist. Schilder weisen Autofahrer auf die Hochwassergefahr hin und empfehlen, regelmäßig nach dem Fahrzeug zu schauen.

„Wir werden die Lage natürlich weiter beobachten und über die Entwicklung informieren. Aber im Moment ist das leichte Hochwasser nichts Dramatisches“, so Frank Hofmann.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Einbürgerungsfeier in Buchen

(Foto: Liane Merkle) Buchen. (lm) „Deutschland hat mir alles gegeben, die Liebe meines Lebens, nette Menschen, eine gute Arbeit und darum will ich etwas zurückgeben [...]

Schulklassen schauen hinter Opern-Kulissen

Hinter den Kulissen: Eine Schulklasse besucht die Schlossfestspiele. Spannende Einblicke gaben im vergangenen Jahr unter anderem Musicaldarstellerin Ines Hengl-Pirker, Regisseur und Schauspieler Michael Gaedt, Intendant [...]

Robinien verschwinden aus Kaltenbrunn

Bäume müssen aus Sicherheitsgründen gefällt werden Kaltenbrunn. (pm) Drei ortsbildprägende Robinien in Walldürn-Kaltenbrunn müssen am kommenden Montag gefällt werden. Nachdem bei einem Gewittersturm auffällig viele Äste [...]