Heilbronn: Zum Messerangriff auf Flüchtlinge

(ots) Im Fall des Messerangriffs eines 70-Jährigen am Samstagabend in der Heilbronner Innenstadt wurden inzwischen erste Vernehmungen durchgeführt.

Werbung
Einer der Verletzten gab an, dass zwei andere Asylbewerber den Tatverdächtigen zu Boden gebracht und festgehalten hatten. Der 70-jährige Verdächtige äußerte sich bei seiner ersten Befragung zum Motiv der Tat in der Weise, dass er gegen die Flüchtlingspolitik ein Zeichen setzen wollte.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand ist die Tat als ein Vergehen der gefährlichen Körperverletzung zu werten. Ob es bei dieser vorläufigen Bewertung bleibt oder doch ein versuchtes Tötungsdelikt vorliegt, wird nach den weiteren Ermittlungen zu prüfen sein. Zur Alkoholisierung des Tatverdächtigen kann derzeit keine Aussage getroffen werden, da das Untersuchungsergebnis der entnommenen Blutprobe noch nicht vorliegt.

Der Tatverdächtige war bislang noch nicht polizeilich in Erscheinung getreten. Auch in Zusammenhang mit rechten Gruppierungen oder Parteien fiel der Mann noch nicht auf. Der verletzte 17-Jährige befindet sich weiterhin in stationärer Behandlung. Lebensgefahr bestand und besteht nach den derzeitigen Erkenntnissen nicht.

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]