Heimsieg nach Leistungssteigerung

Symbolbild

TSV Oberwittstadt – VfR Uissigheim 2:0

(dr)  Bei durchaus akzeptablen Platzverhältnissen entwickelte sich von Beginn an eine enge Partie, mit einem am Ende gerechten Heimsieg. Die “Grün-Weißen“ hatten zunächst Probleme im Spielaufbau gegen den defensivstarken VfR, verdienten sich den Erfolg aber mit einer Leistungssteigerung nach der Halbzeitpause.

Werbung
Die Gäste überließen den Hausherren das Spiel und verlegten sich auf Konter. So auch in der 5. Minute als TSV-Keeper Timo Hügel Sieger gegen Jonas Faulhaber blieb. Die Heimmannschaft wusste mit dem Ballbesitz nicht viel anzufangen, weshalb Tormöglichkeiten Mangelware blieben. Einzig in der 39. Minute musste sich Gäste-Keeper Michael Lünenschloß lang machen, als er einen Schuss von Dirk Essig aus dem langen Eck fischte.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte der TSV mehr Zug zum Tor, als noch über weite Strecken der ersten Hälfte. In der 58. Minute zeichnete sich der VfR-Schlussmann erneut aus, als er einen Foulelfmeter von Lars Zeller entschärfte. In der 66. Minute war Lünenschloß dann aber machtlos: Eine Ecke von Christian Schledorn nahm Abwehrchef Benedikt Walz volley und hämmerte die Kugel von der Strafraumkante aus ins Netz. Allein dieses Tor war das Eintrittsgeld für die zahlreichen Zuschauer wert. Drei Minuten später versäumte Christian Schledorn die Partie zu entscheiden. Sein Schuss verfehlte nur um Haaresbreite sein Ziel. Die Gäste machten nun mehr für die Offensive, blieben aber im Abschluss zu harmlos. Kurz vor Spielende drosch Dominik Rolfes das Spielgerät – nach super Ballgewinn durch ihn selbst – unhaltbar zum 2:0-Endstand in die Maschen.

Werbung

Daten zur Partie:

  • TSV Oberwittstadt: Hügel, Zeller, N. Walz (63. Reinhardt), Ch. Schledorn, Kunkel (71. Blatz), Rolfes, Sommer (83. Hornung), B. Walz, Essig (88 J. Kern), Czerny, Zimmermann.
  • VfR Uissigheim: Lünenschloß, R. Diehm, Rüttling, M. Füger (54. Schmitt), Duschek (70. Göbel), Sladek, Faulhaber, Väth (46. L. Füger), Geiß (63. Kainz), Oettig, Morawietz
  • Tore: 1:0 (66.) B. Walz, 2:0 (87.) Rolfes
  • Schiedsrichter: Christopher Funk (Heidelberg)
  • Zuschauer: 310.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: