Straßenbaumaßnahmen in Mosbach

Symbolbild - Sonstiges

Mosbach. (pm) An mehreren Stellen im Stadtgebiet von Mosbach finden in den nächsten Tagen Straßenbauarbeiten statt, die zum Teil zu Verkehrsbehinderungen führen. Die Stadt war bemüht, die Arbeiten in die Pfingstferien zu verlegen, so dass der Schulverkehr nicht betroffen ist.

In der Alten Bergsteige in Höhe der Einmündung der Schorre wird auf einem Teilabschnitt die Fahrbahn erneuert. Die Arbeiten finden unter halbseitiger Sperrung statt, für das Aufbringen der Schlussdecke am 28. und 29. Mai ist eine Vollsperrung erforderlich.

Werbung
Asphaltierungsarbeiten werden auch in der Herrenwiesenstraße in Neckarelz ausgeführt. Der mittlere Teil der Maßnahme ist fertiggestellt, so dass dort vom 28. Mai bis 30. Mai die Decke aufgebracht werden kann. Während dieser Arbeiten ist der Bereich voll gesperrt, so dass auch die dort liegenden Grundstücke nicht mehr mit dem Fahrzeug anfahrbar sind. Die betroffenen Bewohner werden von der Stadt gesondert per Brief informiert. Nach der Asphaltierung werden die Arbeiten im Abschnitt Richtung Unterführung fortgesetzt. Anwohner können dann nur aus Richtung Mosbach zu ihren Grundstücken zufahren, auch der Erlenweg wird nur aus dieser Richtung erreichbar sein. Für den Durchgangsverkehr bleibt die Herrenwiesenstraße weiterhin gesperrt, bis die Gesamtmaßnahme fertiggestellt ist.

Am 28. Mai beginnen die Bauarbeiten in der Hauptstraße. Zwischen der Einmündung des Kapellenwegs und der Kreuzung bei der Polizei wird die Fahrbahn erneuert, ein Radweg angelegt sowie die Bushaltestellen barrierefrei ausgebaut. Die Arbeiten erfolgen unter halbseitiger Sperrung mit einer Einbahnstraßenregelung. Freigegeben bleibt die Fahrtrichtung stadteinwärts, für die Fahrt stadtauswärts ist die Bundesstraße zu benutzen. Die im Bauabschnitt liegenden Geschäfte und Unternehmen bleiben anfahrbar, jedoch nur aus Richtung Norden, so dass je nach Anfahrrichtung eine Blockumfahrung über die B 27 erforderlich ist.

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen:

Werbeanzeigen