Verkehrsrowdy muss in die Psychiatrie

(Symbolbild)

Zunächst in Heidelberg aufgefallen – Später Polizeibeamten angefahren – Zeugen gesucht

Heidelberg/ Weinheim.   (ots)  Am Montag gegen 15.15 Uhr befuhr ein BMW verbotswidrig den Fuß- und Fahrradweg Leinpfad, in Höhe der Tiergartenstraße/ Uferstraße in Heidelberg. Hierbei sollen durch die Fahrweise mehrere Radfahrer „beinahe umgefahren“ worden sein. In Höhe einer Bootsanlagestelle geriet der Fahrzeugführer offenbar in Disput mit zwei namentlich unbekannten Radfahrern/ Radfahrerinnen. Ein 23-jähriger Radfahrer verständigte die Polizei, die den Verkehrsrowdy trotz eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen zunächst nicht kontrollieren konnte. Nach seinen Aussagen hätte der Fahrzeugführer mehrere Radfahrer und auch Fußgänger gefährdet.

Werbung
Personen, die Zeugen des Vorfalls waren oder gar von dem BMW gefährdet wurden, werden gebeten sich mit dem Verkehrskommissariat Heidelberg unter 0621 174 4140 in Verbindung zu setzen und ihre Wahrnehmungen mitzuteilen.

Gegen 22 Uhr fiel der BMW einer Funkwagenbesatzung des Polizeireviers Weinheim auf, da er auf der Bundestraße 3 zwischen Sulzbach und Weinheim mit 30km/h fuhr, anstatt der erlaubten 50km/h. Auf Haltezeichen reagierte der BMW-Fahrer nicht, weshalb die Beamten den Funkwagen vor den BMW setzten und diesen zum Anhalten zwangen. Ein Beamter verließ den Streifenwagen und gab dem BMW Fahrer eindeutige Anhaltezeichen. Der BMW-Lenker ließ seinen Motor aufheulen und fuhr auf den Polizeibeamten zu, dieser wurde auf die Motorhaube des BMW aufgeladen und stürzte in der Folge zu Boden. Hierbei erlitt er leichte Verletzungen. In der Folge verfolgten die Beamten den BMW, setzten sich erneut vor diesen um ihn zu stoppen. Der BMW fuhr in den Streifenwagen und kam schließlich zum Stillstand. Hierbei entstand am Streifenwagen ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Ein Beamter erlitt ein Schleudertrauma. Bei der anschließenden, vorläufigen Festnahme des BMW-Lenkers, einem 52-jährigen Deutschen, leistet dieser Widerstand gegen die Vollstreckungsmaßnahmen der Beamten. Hinweise auf eine Alkohol-, Drogen- und Medikamentenbeeinflussungen konnten nicht erlangt werden. Da sich jedoch Hinweise auf eine psychische Beeinträchtigung des 52-Jährigen ergaben, wurde der BMW-Fahrer stationär in einer entsprechenden Einrichtung aufgenommen. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Gutes Essen gehört in Lehrpläne

ABC, Einmaleins & Essen: Die Ernährung als neues Schulfach für alle. Das fordert die Gewerkschaft Nahrung- Genuss-Gaststätten (NGG). Dabei sollen Schüler lernen, woraus ihr Essen [...]

Einbrecher auf Burg Guttenberg

Hoch über Neckarmühlbach, einem Ortsteil von Haßmersheim, wurde die Burg Guttenberg, die auch die Deutsche Greifenwarte beherbergt, das Ziel von Einbrechern. (Foto: Peter Schmelzle/Wikipedia/cc-by-sa 3.0) [...]

Buchen: Facebook-Party eskaliert

(Symbolbild: Pixabay) Großeinsatz im Odenwald – Polizei sogar aus Bayern angefordert – Jugendliche drohen Polizeibeamten mit falschen Anschuldigung (ots) 18 Streifen aus dem gesamten Bereich [...]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.