Abiturfeier des Nicolaus-Kistner-Gymnasiums

(Foto: privat)

104 Abiturienten verabschiedet – 37 Einser-Abiture‘‘ – ,,Findet euren eigenen Weg und seid mutig‘‘

Mosbach. In der vollbesetzten Alten Mälzerei spürte man schon beim Einmarsch der 104 Abiturientinnen und Abiturienten des Nicolaus-Kistner-Gymnasiums unter den Klängen der NKG-Big Band eine ganz besonders feierliche Atmosphäre.

Gründe zum Feiern gab es genug wie Schulleiter OStD Jochen Herkert in seiner Rede feststellen durfte. Der höchste Schulabschluss durfte an 104 junge Menschen überreicht werden, die mit einem herausragenden Schnitt von 2,2 den Landesdurchschnitt um einiges unterboten haben. Dazu erreichten 37 der Absolventen ein ,,Einser-Abitur‘‘ und viele Fachschaften konnten Preise an erfolgreiche Schüler überreichen. Herkert betonte die hochwertige schulische Ausbildung am NKG und gab den Abiturientinnen und Abiturienten mit auf ihren weiteren Lebensweg Prioritäten zu setzen, unterscheidet das Wichtige vom Unwichtigen.


,,Kümmert euch um die Familie, den Beruf, habt Leidenschaft und Begeisterung‘‘, dann sei ihm nicht bange, um einen erfolgreichen Lebensweg beschreiten zu können.
Scheffelpreisträger Florian Kölle ging in seiner Rede auf humorvolle Sicht darauf ein, was den Anwesenden im Moment der Abiturfeier durch den Kopf gehe und welche Emotionen sie dabei empfinden. Bei allen gemeinsam findet sich zwar ein Gefühl des Stolzes wider, doch gibt es auch Unterschiede. Diese zeigte Florian Kölle aus Sicht der Lehrer, der Mitschüler, der Geschwister und natürlich der Eltern auf und verdeutlichte, dass die verschiedenen Personengruppen den Fokus ihrer Wahrnehmung auf ganz unterschiedlichen Dingen haben.

Die Ehemaligenrede hielten in diesem Jahr Alexander Giesecke und Nicolai Schork vom Abiturjahrgang 2013. Auf beeindruckende Weise schilderten die beiden wie sie am Ende ihrer Schulzeit begannen Lernvideos für Mathematik zu produzieren und inzwischen innerhalb von fünf Jahren mit ihrer Firma ,,The Simple Club‘‘ zur größten deutschsprachige Lernplattform aufstiegen. Giesecke und Schork waren sich auf der Bühne einig: ,,Findet euren eigenen Weg und seid mutig‘‘ bzw. ,,Lasst euch nicht von Rückschlägen entmutigen, kommt stärker zurück‘‘.

Die beiden trafen genau den richtigen Ton und ernteten großen Beifall. Diesen bekamen auch das Orchester, der große Chor, die petit groupe vocale und die Big Band, welche für die passende musikalische Umrahmung während der fast dreistündigen offiziellen Abiturfeier sorgten. Nach der Überreichung der Reifezeugnisse durch die Schulleitung und die Klassenlehrer bzw. deren Stellvertreter und der Preisübergabe für herausragende schulische Leistungen schloss sich der schon traditionelle inoffizielle Teil an, bei dem die Abiturienten ein letztes Mal gebührend ihren Schulabschluss feierten.
Die ausgezeichneten NKG-Schüler im Überblick: Preise für besondere Leistungen (Notendurchschnitt 1,5 – 1,0): Theresa Bier (1,0), Niklas Wolf (1,1), Christopher Mosca, Xiaoyu Xia, Julia Schäfer (alle 1,2), Dominik Bauhardt, Marisa Sperrfechter, Lara-Sofie Kotschwar (alle 1,3), Heiner Zizmann, Kira Noé, Ina Dietrich, Yannick Fischer, Malik Özkök (alle 1,4) und Maximilian Walter, Florian Kölle und Katharina Sachs (alle 1,5). Der Scheffelpreis für besondere Leistungen im Fach Deutsch ging an Florian Kölle. Für besondere Leistungen im Fach Physik erhielt Niklas Wolf den Buchpreis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und eine einjährige kostenlose Mitgliedschaft in der DPG, über die sich ebenso Franziska Burow, Julian Gremminger, Johannes Lorenz und Xiaoyu Xia freuen durften. Die Maul – Medaille für hervorragende Leistungen im Fach Sport erhielt Lena Bauer.

Für besondere Leistungen in Mathematik wurden Niklas Wolf und Xiaoyu Xia ausgezeichnet und für außergewöhnliche Fähigkeiten in den modernen Fremdsprachen konnten Theresa Bier, Kira Noé und Christopher Mosca Preise in Empfang nehmen. Niklas Wolf erhielt den Preis des Faches Latein und der vom Landtagsabgeordneten Georg Nelius gestiftete Preis in Gemeinschaftskunde wurde an Aylin Vardar überreicht. Das Fach Biologie zeichnete Theresa Bier aus und für besondere Leistungen in Biologie bilingual durfte Christopher Mosca eine weitere Auszeichnung in Empfang nehmen. Julia Schäfer zeigte herausragende Fähigkeiten in Chemie und im Fach Wirtschaft erhielt Lara-Sofie Kotschwar einen Preis. Die evangelische Religion überreichte an Theresa Bier eine Anerkennung und die katholische Religion an Aylin Vardar.

Den Lions-Preis für besondere soziale Verdienste um die Schulgemeinschaft verlieh Herr Wenninger vom Lionsclub Mosbach an Kristina Kriegert, Lea Gutbier und Annetien Reichert und die Auszeichnung internationales Abitur Baden-Württemberg ging an Ina Dietrich, Annalena Frey, Roman Mayer, Christopher Mosca, Katharina Sachs, Noah Ulbrich, Maximilian Walter und Heiner Zizmann.


Die langjährige Mitgliedschaft in der Theater-AG brachten Roman Mayer und Enis Mutlu Auszeichnungen ein und für ihr großes Engagement im Orchester des NKG wurden Dominik Bauhardt, Julian Gremminger, Marlene Haas, Dominic Herkert und Roman Mayer geehrt. Für langjähriges Mitwirken im großen Chor bzw. größtenteils auch in der petit groupe vocale wurden Svenja Habersang, Susanna Kapferer, Jessica Bönig, Miriam Haag, Annetien Reichert, Lea Gutbier, Elisabeth Kallis, Franziska Burow, Enis Mutlu, Aischa El Bougi und Joelle Flicker ausgezeichnet und für ihr außergewöhnlich langjähriges Engagement in der Big Band des NKG erhielt Kristina Kriegert einen Preis.

Für ihre langjährige und zuverlässige Mitarbeit im Schulsanitätsdienst wurde Franziska Burow, Annalena Frey, Dana Geistlinger, Lea Gutbier, Hannes Jäckle, Susanna Kapferer, Christopher Mosca, Annetien Reichert, Marisa Sperrfechter und Marvin Taylor gedankt, die alle ebenso mit einem Preis ausgezeichnet wurden. Ebenso konnte abschließend die SMV noch eine Vielzahl an Auszeichnungen und Anerkennungen an die Abiturientinnen und Abiturienten überreichen.

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]